Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

WHA: SSV-Damen geben Spiel aus der Hand

Die Damen des SSV Dornbirn-SChoren starteten stark in die Partie gegen MGA Handball. Zum Sieg reichte es dennoch nicht.

Das Spiel begann äußerst vielversprechend für die Gastgeberinnen. Trotz vergebenem Siebenmeter führte der SSV nach sieben Minuten mit 3:0. MGA scheiterte zu Beginn oft an der glänzend haltenden Katarina Onderkova. Der erste Treffer der Gäste zum 3:1 fiel erst in der 9. Minute. Nach dem 3:2 erhöhte Jasmine Ramsebner mit einem Doppelpack auf 5:2, Johanna Rauch ebenfalls mit zwei weiteren Treffern auf 7:2. Die Partie lief für den SSV wie geschmiert. Vorne wurden die Chancen verwertet, in der Abwehr stimmte die Ordnung und den Rest parierte Goalie Onderkova. Beim Stand von 13:7 nahm Bojan Ancevski ein Timeout. Möglicherweise ahnte er den drohenden Generalangriff der Wienerinnen, denn nach dem 14:8 in der 27. Minute verkürzten die Gäste in der noch verbleibenden Zeit bis zur Pause auf 15:13.

Nach Wiederanpfiff erhöhte Johanna Rauch nochmals auf 16:13, dann rollte die MGA-Maschine aber unaufhaltsam auf das Tor von Katarina Onderkova. Innerhalb einer Minute glichen die Gäste aus zum 16:16. Jasmine Ramsebner erzielte in der 33. Minute zum letzten Mal die Führung für den SSV. Ab diesem Zeitpunkt schalteten und walteten die Gäste nach Belieben. Mit schnellen Gegenstößen erzielten Frey und Co. Tor um Tor und lagen nach 38 Minuten bereits mit 3 Toren in Führung (18:21). Als Ariane Maier und Michi Lindner mit einem Siebenmetertreffer auf 20:21 verkürzten, keimte nochmals Hoffnung auf beim SSV. Doch die Wienerinnen konterten mit drei weiteren Treffern und erhöhten auf 20:24 (43. Minute). Das Ancevski-Team bekam die Partie nicht mehr in den Griff. Zu viele unnötige Fehler vereitelten eine mögliche Wende in diesem Spiel. MGA spielte die Partie sicher nach Hause und gewann letztendlich klar mit 28:34.

Für den SSV:
Onderkova Katarina, Peter Cathrin, Ramsebner Jasmine (5), Rauch Johanna (5/3), Lindner Michaela (5/2), Bitriol Michaela (5), Maier Ariane (3); Urban Nadine (3), Moosbrugger Anna (1), Köldorfer Regina (1), Schelling Pia, Franz Nadine, Tatzreiter Anna,

2-Minuten: 6
Rauch Johanna (2x), Ramsebner Jasmine, Maier Ariane, Moosbrugger Anna, Urban Nadine

Quelle: Aussendung SSV Dornbirn-Schoren

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • WHA: SSV-Damen geben Spiel aus der Hand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen