AA

Wetterwarnung: Gewitter mit Sturmböen und Starkregen ab Dienstagabend

©VOL.AT/Steurer/Paulitsch
Nach dem Hitzetag mit stellenweise über 36 Grad folgen in der Nacht auf Mittwoch und am Donnerstag teils heftige Gewitter.
Unwetterwarnung für Vorarlberg
36 Grad geknackt: Hitzewelle erreicht Höhepunkt

Laut Wetterradar erreicht die Gewitterfront Vorarlberg aus dem Westen nicht vor 22 Uhr. Zahlreiche Blitze, Windböen bis zu 100 km/h und sogar Hagel sind möglich - Seien Sie entsprechend vorsichtig!

Auf der Vorderseite eines Tiefs über der Nordsee gelangt am Dienstag mit einer südwestlichen Höhenströmung schwülheiße Luft zu den Alpen. In der Nacht auf Mittwoch nähert sich eine markante Gewitterfront (Kaltfront), die mit Unwettern die Hitzewelle unterbricht. Das gesamte Ereignis erfolgt in mehreren Staffeln, berichtet die Landeswarnzentrale.

Blick auf das Wetterradar

Aufgrund des föhnigen Einflusses bleibt es am Dienstag lange stabil mit maximaler Einstrahlung und damit Hitzeentwicklung. In der Nacht folgen erste heftige Gewitterentwicklungen mit hoher Blitzaktivität und Sturmböen mit Spitzen zwischen 60 und 100 km/h, auch Hagel ist möglich. Eine kurze Wetterberuhigung sollte in der zweiten Nachthälfte folgen.

Am Mittwochvormittag sind noch einige Stunden Sonneneinstrahlung zu erwarten, spätestens ab Mittag kommen erneut schwere Gewitter mit hoher Blitzaktivität und möglichen Sturmböen mit Spitzen zwischen 70 und 120 km/h auf. Bis in die Nacht auf Donnerstag fällt mit Frontpassage flächendeckender, konvektiv durchsetzter Starkregen (zwölfstündige Regenmengen in der Größenordnung zwischen 30 und 50 l/m2 ).

Hauptbetroffene Gebiete

Nacht von Dienstag auf Mittwoch:

  • Grenzbereich zu Deutschland
  • Bregenzerwald
  • Bodenseeraum

Mittwochmittag bis Donnerstag:

  • ganz Vorarlberg

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wetterwarnung: Gewitter mit Sturmböen und Starkregen ab Dienstagabend