Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wetter spült Minardi nach vorne

Die zunehmend trocken werdende Strecke in Magny-Cours hat am Freitag beim ersten Qualifying zum Formel-1-Grand-Prix von Frankreich für ein sensationelles Ergebnis gesorgt. | Strecke

Die Bestzeit markierte der niederländische Minardi-Pilot Jos Verstappen, der um mehr als sieben Sekunden schneller als Weltmeister Michael Schumacher (Rang zwölf) war. Der Brite Justin Wilson machte als Zweiter den sensationellen Doppelerfolg des finanzmaroden Teams Minardi perfekt, Dritter wurde Ralph Firman (Jordan). Wilson durfte sich allerdings nicht lange über seinen zweiten Platz freuen. Der Brite wurde wegen zu geringen Gewichts seines Minardi disqualifiziert. Folge war die Strafversetzung auf den 20. Platz.

Die besten Piloten der laufenden WM mussten zu Beginn der Trainingssession bei nasser Strecke ran. Als sich dann die Sonne zeigte und der Asphalt trocknete, legten dann die “kleinen” Teams eine Bestzeit nach der anderen hin. Die Entscheidung über die Startaufstellung für den zehnten Lauf der WM-Saison fällt aber erst am Samstag im zweiten Qualifying (14:00 Uhr).

Für Aufsehen sorgte im ersten Freien Training am Freitagvormittag Weltmeister Michael Schumacher – sein Team Ferrari muss auf Grund eines Unfalls des Deutschen 10.000 Dollar Strafe bezahlen. Nach Auswertung von Videoaufzeichnungen hatten dies die drei Rennkommissare in Magny-Cours entschieden. Ferrari habe Schumacher aus der Garage in die Boxengasse fahren lassen, obwohl die Situation nicht sicher gewesen sei. Der Weltmeister prallte schließlich zwölf Minuten vor Trainingsende in den Jaguar des Australiers Mark Webber, beide Piloten blieben unverletzt und konnten weiterfahren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Wetter spült Minardi nach vorne
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.