AA

Westbahnstrecke in Oberösterreich wieder frei

Sanierungsarbeiten nach Zugentgleisung beendet
Sanierungsarbeiten nach Zugentgleisung beendet
Die Westbahnstrecke, die nach einer Zugentgleisung am Mittwoch zwischen Attnang-Puchheim und Vöcklabruck unterbrochen bzw. nur eingeschränkt befahrbar war, ist seit Freitag 2.00 Uhr wieder in beiden Richtungen frei. Der Zugverkehr laufe planmäßig, hieß es am Freitag bei den ÖBB.


Am Mittwoch war ein unbesetzter Personenzug aus noch ungeklärter Ursache im Bahnhof Vöcklabruck auf der Einfahrtweiche entgleist. Verletzt wurde niemand, mehrere Achsen standen aber neben den Schienen. Daher mussten beide Gleise der Westbahnstrecke gesperrt werden. Der Fernverkehr wurde zunächst großräumig umgeleitet, für die übrigen Züge ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Am Donnerstag war die Strecke zumindest eingleisig befahrbar.

In der Nacht auf Freitag wurden zwei extra produzierte Schienenteile – je 30 Meter lang und insgesamt 3,5 Tonnen schwer – aus Zeltweg geliefert und eingebaut. Seither ist die Strecke wieder in beiden Richtungen in Betrieb. Die Suche nach der Unfallursache läuft noch. Man ermittle sowohl in Richtung technisches Gebrechen als auch menschliches Versagen, hieß es bei der Bahn.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Westbahnstrecke in Oberösterreich wieder frei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen