Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wertschätzende Pflege

Obmann Helmut Leite und Referent Dr. Reinhard Haller.
Obmann Helmut Leite und Referent Dr. Reinhard Haller. ©Walter Moosbrugger
Vortrag von Dr. Reinhard Haller bei der JHV des Krankenpflegevereins Schwarzach.
Krankenpflegeverein

Wie tiefgreifend der Einfluss fehlender Anerkennung privat und beruflich sei, werde noch immer unterschätzt. In seinem Fachvortrag unter dem Titel „Wertschätzung“ anlässlich der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Krankenpflegevereins Schwarzach wies Primar Dr. Reinhard Haller wiederholt auf verschiedene Studien hin, die belegen, dass mangelndes Lob und fehlende Wertschätzung das Risiko für stressbedingte Krankheiten wie Burn-out, Herz-Kreislauf-Probleme oder psychische Leiden immens erhöhe. Vorbeugung dahingehend sei sowohl in der Familie als auch am Arbeitsplatz ein Gebot der Stunde.

Vorstand wieder gewählt

Der Vereinsobmann Helmut Leite war so wie die vielen anwesenden Gäste, darunter Bgm. Manfred Flatz, Pfarrer Paul Burtscher, Ewald Bereuter (Landesverband Hauskrankenpflege), Christian Breuß (Sparkasse) sowie die KPV-Obleute Claudia Gunz (Bildstein), Manfred Madlener (Kennelbach) und Kurt Greber (Buch), von den Ausführungen des Experten angetan. Zuvor führte der Versammlungsvorsitzende durch die Jahreshauptversammlung und dankte dabei in erster Linie dem sechsköpfigen Pflegeteam rund um Susanne Vonach für die ausgezeichnete Betreuung der 44 Personen, die derzeit in Schwarzach umsorgt werden. Im gesamten Hofsteigpool sind aktuell 84 Personen in den eigenen vier Wänden pflegebedürftig. Und zudem werde ein neues Angebot unter dem Titel „Ambulante gerontopsychiatrische Pflege“ ab Mai gestartet und soll eine Hilfestellung gerade für ältere Personen mit beginnenden Beeinträchtigungen wie Demenz oder ähnlichem bieten. Applaus erntete auch die Gymnastikleiterin Carmen Pfanner für ihre gereimten Grußworte an „ihre“ betagte und dennoch bewegungsbegeisterte Damenrunde.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Wertschätzende Pflege
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen