Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wer wird "Fußballer des Jahres"?

Wer beerbt Oliver Schnellrieder als "Fußballer des Jahres"? Das Geheimnis wird am Freitagabend bei der Fußballgala des Vorarlberger Fußballverbandes (VFV) in Zusammenarbeit mit den VN und dem ORF gelüftet.

Verraten wird nur so viel: Die Traummarke von mehr als 10.000 Stimmen für einen Spieler ist gefallen. Der diesjährige Sieger vermochte fast die Hälfte aller 23.000 Stimmen für sich beanspruchen – das ist ein einmaliger Rekord in der nunmehr vierjährigen Geschichte der Fußballerwahl.

Die Galanacht des heimischen Fußballs hat aber mehr zu bieten. Der VFV will vor allem die Amateurklubs in den Mittelpunkt stellen. Und so wird seitens des Verbandes Liga für Liga jene Mannschaft geehrt, die am meisten Spielminuten von Eigenbauspielern aufzuweisen hat. VFV-Vize Hans-Peter Meusburger und seine Mitarbeiter haben keine Mühen gescheut, um sich einen genauen Überblick quer durch die heimischen Ligen zu verschaffen. Zudem wird das Tor des Jahres gesucht und die Fußballerin des Jahres ausgezeichnet.

Das Motto des abwechslungsreichen Rahmenprogramms ist dieses Jahr “Vorarlberg bewegt” – eine Initiative der Vorarlberger Landesregierung. Restkarten für die Gala sind an der Abendkassa für 10 Euro erhältlich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Wer wird "Fußballer des Jahres"?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen