Wer sich nicht testen lässt muss auch ab 18. Jänner zuhause bleiben

Druck auf Teilnahme bei Massentests steigt
Druck auf Teilnahme bei Massentests steigt ©APA
Wer sich nicht testen lässt, soll auch ab 18. Jänner eine weitere Woche im Lockdown verharren müssen.
Harter Lockdown bis 18. Jänner
Skigebiete könnten doch öffnen

Österreich steht angesichts der nach wie vor hohen Corona-Zahlen wieder ein harter Lockdown bevor: Wie die APA aus Verhandlerkreisen erfuhr, soll das Land nach den Weihnachtsfeiertagen bis 18. Jänner komplett heruntergefahren werden. Es zeichnet sich ab, dass der Handel wieder schließen muss, die Gastro bleibt zu. Am Wochenende 16. und 17. Jänner finden Massentests statt - wer sich nicht testen lässt, muss eine weitere Woche zuhause in Quarantäne bleiben.

Freitesten

Am Wochenende 16. und 17. Jänner sollen Massentests für die Bevölkerung stattfinden - und zwar nach der mauen Beteiligung in der ersten Runde diesmal mit etwas Druck: Wer sich nicht testen lässt, soll eine weitere Woche im Lockdown, also zuhause in Quarantäne, verharren müssen, sehen die Pläne vor. Wer ein negatives Testergebnis hat, kann hingegen ab 18. Jänner Handel und Gastronomie nutzen.

Zahl der Neuinfektionen gesunken

Anschober selbst wollte die durchgesickerten Pläne bei einer Pressekonferenz am Vormittag noch nicht bestätigen. Man sei noch mitten im Arbeitsprozess und es wäre daher nicht fair, jetzt schon etwas dazu zu sagen, betonte er auf Anfrage. Er verwies auf die auf 2.085 gesunkene Neuinfektionszahl. Die Zahl der Todesfälle und die Belegung der Intensivstationen sei aber nach wie vor viel zu hoch.

Liveblog

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Coronavirus
  • Wer sich nicht testen lässt muss auch ab 18. Jänner zuhause bleiben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen