Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wer im Ausland shoppen geht, macht sich strafbar

LR Gantner: „Einhaltung der COVID-19-Notmaßnahmen wird kontrolliert“ - Und es wird Strafen geben.
LR Gantner: „Einhaltung der COVID-19-Notmaßnahmen wird kontrolliert“ - Und es wird Strafen geben. ©Screenshot Video, VOL.AT/Paulitsch
Vorarlbergs Sicherheitslandesrat Christian Gantner stellt klar, dass Einkaufstouren über die Grenze im Lockdown nicht erlaubt sind.
Vorarlberger im Rhein- und Lindaupark
Vorarlberger auf Einkaufstour im Ausland

Personen, die in die Schweiz, nach Liechtenstein oder Deutschland fahren, um dort etwa Elektrogeräte, Schmuck oder Spielzeug zu kaufen oder zum Friseur zu gehen, würden sich strafbar machen, erklärte Sicherheitslandesrat Christian Gantner in einer Aussendung. An den Wochenenden werde es Schwerpunktkontrollen geben.

Shopping im Ausland ist strafbar

Die Durchführung von Einkäufen abseits der Abdeckung der notwendigen Grundbedürfnisse des persönlichen Lebens fielen nicht unter Ausnahmen der Ausgangsregelungen nach der Covid-19-Notmaßnahmenverordnung des Bundes, stellte Gantner fest. "Die geltenden Ausgangsbeschränkungen in unserem Land enden nicht an der Staatsgrenze", so der Landesrat. Auch seien Besuche von Bars, Diskotheken und Gastronomiebetrieben in den Nachbarländern nicht erlaubt. "Solche Verstöße gegen die Ausgangsregelungen sind nicht nur ein Schlag gegen die heimischen Gastronomie- und Tourismusbetriebe, sondern gefährden die Gesundheit aller", so Gantner.

Lokalaugenschein im Rheinpark und Lindaupark

VOL.AT hat sich am bereits am Donnerstag in der grenznahen Schweiz und in Deutschland vor den örtlichen Einkaufszentren umgesehen.

Kontrollen und Strafen angekündigt

Gesundheitsbehörden und Polizei würden bereits regulär Kontrollen der Quarantäne- und Ausgangsbestimmungen durchführen. Im Hinblick auf grenzüberschreitende Einkaufstouren und die Kundenanzahl in Einkaufsbereichen werde man speziell an den Wochenenden im Rahmen von Schwerpunktkontrollen ein Auge haben.

Reisebestimmungen könnten verschärft werden

Gantner wies auch darauf hin, dass die moderaten Einreisebestimmungen für Personen aus Österreich bzw. Vorarlberg nur durch intensive Verhandlungen erreicht worden seien. Durch illegale Einkaufstouren könnten sich die Nachbarländer veranlasst sehen, die Einreisebestimmungen zu verschärfen.

Alle News zur Corona-Pandemie auf VOL.AT

(APA/VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wer im Ausland shoppen geht, macht sich strafbar
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen