Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wer füttert uns?

Welches Pfleger-Herz wird da nicht weich? Die kleinen Seehunde warten im deutschen Friedrichskoog an der Nordsee mit hungrigen Augen auf ihr Futter. Zum Blog |

Die Seehund Aufzucht Station in Friedrichskoog ist besonders im Frühjahr wieder voll besetzt. Wenn die Seehundweibchen kalben, werden schon bald die ersten “Heuler” (verlassene Seehund-Babys) entlang der deutschen Nordseeküste gesichtet.

Sofort nach Eingang der Sichtung rücken die Mitarbeiter der Seehundaufzuchtstation Friedrichskoog (Dithmarschen) aus, um zu helfen.

In Friedrichskoog werden die “Findelkinder” dann artgerecht “aufgepäppelt”. Wenn sie später ein bestimmtes Alter erreicht haben, werden die jungen Seehunde in ihren ureigenen Lebensraum – die Nordsee – entlassen.

Natürlich bricht, dann das eine oder andere “Pfleger-Herz”, wenn ihre “Lieblinge”, die schon alle einen Namen erhalten haben, sie verlassen.

Jährlich werden in der Aufzucht Station rund drei Dutzend “Heuler” aufgepäppelt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Tiere
  • Wer füttert uns?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen