Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wer erkämpft sich den Heimvorteil?

Matthias Kathan ist ein Siegringer.
Matthias Kathan ist ein Siegringer. ©Thomas Knobel

RINGEN AUF EINEN BLICK
Bundesliga 2009
Internet: www.ringkampf.at
Meister-Play-off, 6. Runde
AC Wals I – KSV Götzis I Samstag
20.00 Uhr, SH-Walserfeld, SR Khalkadarov Hinrunde: 26:22 für Götzis

Tabelle Meister-Play-off
1. KSV Götzis I 5 5 0 0 171:90 10
2. AC Wals I 5 4 0 1 170:86 8
3. TK AC Hörbranz 5 1 0 4 122:140 2
4. KSK Klaus I 5 0 0 5 60:207 0
Erklärung: Die beiden Erstplatzierten nach dem Meister-Play-off bestreiten das Finale in einem Hin- und Rückkampf (21. bzw. 28. November.2009)

Götzis. Zum Rückrundenabschluss im Grunddurchgang des Meister-Play-off kommt es bereits zum dritten Mal in dieser Ringerbundesliga 2009 zum Aufeinandertreffen der beiden feststehenden Finalisten zwischen Rekordmeister AC Wals und Tabellenführer KSV Götzis. In den beiden bisherigen Duellen jeweils zu Hause gegen die Salzburger gab es eine Niederlage und zuletzt einen Sieg mit vier Punkten Differenz. Nun will man im Gigantenkampf in Wals auf alle Fälle nicht verlieren, um dann beim zweiten Finalkampf das Heimrecht in Anspruch nehmen zu können. Auch eine hauchdünne Niederlage der Häusle-Staffel würde dieses gesteckte Ziel schon Wirklichkeit werden lassen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Götzis
  • Wer erkämpft sich den Heimvorteil?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen