"Wer braucht den 3. Stich und wer nicht, Herr Dr. Walla?"

Dr. Burkhard Walla war am Dienstag zu Gast bei "Vorarlberg LIVE".
Dr. Burkhard Walla war am Dienstag zu Gast bei "Vorarlberg LIVE". ©Screenshot VOL.AT
Dr. Burkhard Walla, Vizepräsident der Ärztekammer Vorarlberg, hat am Dienstag bei "Vorarlberg LIVE" über die Impfquote im Land und den "3. Stich" gesprochen.
CoV-Impfung besser als Medikamente

Für den dritten Stich gebe es inzwischen so gute Daten, dass man sehr intensiv auffordern müsse, sich impfen zu lassen. Insbesondere bei der Delta-Variante sehe man, dass zwei Impfungen nach einer relativ kurzen Zeit an Wirkung nachlassen. Der dritte Stich ergebe aber einen massiven Boost für die Immunität, so Dr. Walla.

"Für die Erst- und Zweit-Impfungen weiß ich auch nicht genau, was helfen kann. Wir versuchen mit allen möglichen Mitteln die Leute zu erreichen", meint Dr. Walla auf die Frage, wie man die Impfquote in Vorarlberg erhöhen könnte. Wir würden zwar in einer sehr stark polarisierten Welt leben, so der Vizepräsident der Ärztekammer Vorarlberg, aber man habe schon das Gefühl, dass von den Menschen die sogenannten "alternative Fakten" oft gleich bewertet werden wie wissenschaftliche Erkenntnisse. Das sei ein Problem, für das er auch keine schnelle Lösung anbieten könne, bedauert der Mediziner im Gespräch mit Marc Springer.

Welchen Impfstoff für den "3. Stich" und sind "Kreuzgeimpfte" besser geschützt?

Kommt die Impfung für unter 12-Jährige?

Die Sendung "Vorarlberg LIVE" ist eine Kooperation von VOL.AT, VN.at, Ländle TV und VOL.AT TV und wird von Montag bis Freitag, ab 17 Uhr, ausgestrahlt. Mehr dazu gibt's hier.

Alle News zur Corona-Pandemie auf VOL.AT

(VOL.AT)

vaccination
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Coronavirus
  • "Wer braucht den 3. Stich und wer nicht, Herr Dr. Walla?"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen