AA

Wenn Schwerkraft nur ein Mythos ist

Die Australier "Gravity & Other Myths" begeisterten nach 2016 zum zweiten Mal das Publikum im Freudenhaus.
Die Australier "Gravity & Other Myths" begeisterten nach 2016 zum zweiten Mal das Publikum im Freudenhaus. ©cth
Australische Circuskunst eröffnet das Freudenhaus-Programm nach der Sommerpause.
Wenn Schwerkraft nur ein Mythos ist

Lustenau. Bereits 2016 begeisterte die siebenköpfige Truppe „Gravity & Other Myths“ aus Adelaide das Freudenhaus-Publikum. Vergangene Woche gaben sich die australischen Körperakrobaten an drei Spielabenden erneut die Ehre in Lustenau und zogen das Publikum mit waghalsigen, akrobatischen Einlagen in ihren Bann. Dabei machte die Kompanie ihrem Namen alle Ehre: Schwerkraft scheint nur ein Mythos zu sein und was so leicht anmutet, ist Körperkunst auf höchstem Niveau.

Mit der Show „A simple Space“ und den sympathischen Ausnahmeartisten präsentierte Gastgeber Willi Pramstaller wieder einmal moderne Circuskunst, die es so nur im Freudenhaus zu bewundern gibt. Auf kleinster Bühne, begleitet von einem Schlagzeug und dröhnenden Beats, hoben die Akrobaten scheinbar physikalische Gesetze auf und sorgten mit menschlichen Pyramiden, Handstand und Seilsprung-Challenges, „Swinging-Acts“ und spektakulären Sprüngen für Nervenkitzel und Begeisterung beim Publikum, das sozusagen hautnah am Geschehen dabei war. Dies macht auch den besonderen Charme von „Gravity & Other Myths“ aus – trotz perfekter Körperbeherrschung wirken die Australier immer nahbar und unterscheiden sich mit ihrer lockeren und verspielten Show von traditionellen Artistennummern. Man kann nicht nur staunen, sondern auch lachen und spürt die Freude der Akteure förmlich, was sich auch ansteckend aufs Publikum auswirkt.

Dementsprechend honoriert wurde die Show dann auch am Ende – die Besucher bedankten sich mit standing ovations für einen atemberaubenden Circus-Abend der Extraklasse.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Wenn Schwerkraft nur ein Mythos ist
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen