AA

Wenn dr kli Ma singt …

Melchhammer/Pircher
Melchhammer/Pircher ©m.melchhammer
Ausgerechnet ein Jurist und ein Techniker sorgen derzeit für Spass im Netz mit einem selbst gestalteten Video zum Klimavolksbegehren. Freilich ist dem Machwerk anzusehen (und anzuhören), Profis waren da keine am Werk, aber witzig ist die Sache trotzdem. 

Das Klima kann keiner „retten“, das ist auch nicht das Ziel des Volksbegehrens. Es geht vielmehr darum, die weitere Erderwärmung einzudämmen. Wohin nämlich die weitere Nutzung veralteter Technologien führt, wird uns derzeit in Australien vor Augen geführt: jahrelange Trockenheit, enorme Hitze und Wassermangel. In den letzten Tagen machte eine Video die Runde: ein australischer Farmer, der sein Glück, dass es endlich wieder einmal regnet, kaum fassen konnte. Freilich freuten sich viele mit ihm, aber was ist das für eine Welt, in der ein Landwirt im Regen herumtollt und sich dabei selbst filmt, nur weil es regnet?

Das Video vom „Kleinen Mann von der Straße“ oder, wie man im Ländle sagt, vom „kli Ma vo der Stroß“, versteht sich als augenzwinkernder Hinweis auf ein Volksbegehren, das darauf abzielt, diese Welt in ihrer unglaublichen Schönheit und Vielfalt zu erhalten. Wer dieses Ziel unterstützen will, hat jetzt die Chance dazu; einfach das Klima-Volksbegehren am Gemeindeamt deiner Wahl oder mit Handy-Signatur unterzeichnen.

Wer jetzt Lust hat, sich das Video anzusehen, nutzt einfach folgenden Link:

https://www.youtube.com/watch?v=gOUKXVCcSA8&t=23s

(bitte Link in BrowserZeile kopieren und so öffnen)

Kritik, Anregungen, Wünsche jederzeit an: m.melchhammer@klimavolksbegehren.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lech
  • Wenn dr kli Ma singt …
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen