AA

Wenn der Vater mit dem Sohne

Der Europa-U-17-Jugend-Cup in Bludenz führt an Ostern die Fußballfamilie Chabbi zusammen.

Die 27. Auflage des traditionellen Osterturniers in Bludenz bietet 2010 einige Besonderheiten. So gastiert nach fast 20-jähriger Pause wieder ein Team aus Afrika in der Alpenstadt, dafür sagt das ÖFB-Nationalteam für immer “Tschüss”. Es ist der Nachwuchs vom aktuellen tunesischen Meister und Cupsieger Esperance Sportive de Tunis, der nach Bludenz kommt. Verantwortlich für die Verpflichtung der Afrikaner ist Lassaad Chabbi. Der Tunesier, seit vielen Jahren in Vorarlberg, hat noch immer beste Beziehungen in sein Heimatland und hat so den Kontakt hergestellt. Der AKA-Trainer wird sich während des Aufenthalts um die afrikanische Mannschaft kümmern.

Chabbi-Junior bei Hoffenheim

Ein bisschen Zeit wird Chabbi aber wohl auch für seinen Sohn aufwenden. Nach seinem Wechsel im Winter nach Hoffenheim, kehrt Seifeddin Chabbi mit seinem neuen Klub ins Ländle zurück. Erstmals nimmt der Nachwuchs des Bundesligisten aus Deutschland am Turnier in Bludenz teil. Der österreichische U-17-Nationalspieler bestreitet mit Hoffenheim am Samstag gleich das Auftaktmatch – und das gegen die Auswahl Vorarlbergs. Das Ländle-Team wird von AKA-Coach Christian Köll betreut.

Mehr als 3000 Jungfußballer

Acht Mannschaften aus sechs Nationen bringt OK-Chef Helmut Kischka in diesem Jahr nach Bludenz. Mit dem VfB Stuttgart (fünffacher Sieger) und dem US Select Team sind auch zwei Teams dabei, die die Alpenstadt schon als Sieger verlassen haben. In fast drei Jahrzehnten durfte Kischka nicht weniger als 3200 Nachwuchs-Nationalspieler aus 22 Ländern und 75 Vereinen in seiner Heimatstadt begrüßen. Bei der 27. Auflage “seines” Turniers lädt er am Samstag (ab 20 Uhr) zum Galaabend ins Sporthotel “Val Blu”. Neben der heimischen Auswahl ist mit Austria Wien eine weitere österreichische Mannschaft am Start. Die “Veilchen” sind bekannt für ihre tolle Nachwuchsarbeit.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bludenz
  • Wenn der Vater mit dem Sohne
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen