Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Welttag der Menschen mit Behinderung mahnt zur Gleichstellung

Götzis - Der Internationale Tag der Menschen mit Behinderungen wird jedes Jahr am 3. Dezember gefeiert. VOL Live besuchte aus diesem Anlass den Geschäftsführer der Lebenshilfe Vorarlberg, Heinz Werner Blum. Interview mit Heinz Werner Blum |

Der Internationale Tag der Menschen mit Behinderungen wird jedes Jahr am 3. Dezember gefeiert. Dieses Jahr steht er unter dem Motto “Würde und Gerechtigkeit für alle”. Weltweites Ziel dieses Internationalen Tages ist es, das Verständnis für Themen in Bezug auf Menschen mit Behinderungen zu fördern und Unterstützung für Rechte und Wohl von Menschen mit Behinderungen zu mobilisieren. VOL Live besuchte zu diesem Anlass den Geschäftsführer der Lebenshilfe Vorarlberg, Dr. Heinz Werner Blum.

Das Anliegen der Lebenshilfe Vorarlberg ist es, für Menschen mit Behinderungen ein höchstmögliches Maß an Selbstbestimmung und Eigenverantwortung zu erreichen und ihnen möglichst gleichwertige Lebensbedingungen zu schaffen.

Geschäftsführer Dr. Blum misst dem Internationalen Tag der Behinderten eine große Bedeutung zu. Dieser Tag gibt die Gelegenheit, darauf hinzuweisen, dass der Mensch mit Behinderung ein Teil der Gesellschaft ist: „Wir sprechen von Inklusion, das heißt, dass der Mensch mit Behinderung nicht zu integrieren ist, sondern an dem Leben einfach teilnehmen können sollte, so wie er ist, mit all seinen Stärken und Schwächen”, erklärte Blum im VOL Live-Interview.

Das Recht auf selbständiges Wohnen spielt im Angebot für Menschen mit Behinderungen ebenfalls eine wichtige Rolle: „Wir freuen uns, dass gerade heute drei Menschen mit Beeinträchtigung in ein Haus in Göfis einziehen und dort sehr selbstständig wohnen können”, gibt der Geschäftsführer stolz bekannt.

Anlässlich des Internationalen Tages der Menschen mit Behinderungen findet heute um 19.30 Uhr die Vernissage zur Bilderausstellung lebensarten im Rankweiler Rathaus statt. Die Werke wurden von Menschen mit Behinderungen im ARTelier der Lebenshilfe im Brockenhaus in Sulz gemalt. Die Ausstellung dauert bis 23. Dezember.

In den lebens.Art Geschäften wird es kommenden Freitag von 16 bis 18 Uhr Nikolausauftritte geben und es werden Mitglieder der Geschäftsleitung der Lebenshilfe vor Ort sein. Die lebens.ART Geschäfte bieten eine große Auswahl an qualitativ hochwertigem Kunsthandwerk, welches in den Werkstätten der Lebenshilfe Vorarlberg gefertigt wird.

Mehr Informationen erhalten Sie unter www.lebenshilfe-vorarlberg.at

 

VOL Live-Interview mit Heinz Werner Blum

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Götzis
  • Welttag der Menschen mit Behinderung mahnt zur Gleichstellung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen