AA

Weltrekordhalter Dritter im 33. Gordon Bennett Ballon-Rennen

©www.lech-zuers.at
Der durch das Stratos-Projekt wieder in die Weltöffentlichkeit gelangte Joe Kittinger war wiederholt Sieger und vielfacher Teilnehmer am Gordon Bennett Rennen.

Beim 33. Bewerb am 16. September 1989 mit Start in Lech am Arlberg erreichte Joe Kittinger mit Robert Snow hinter den Österreichern Joschi Starkbaum/ Gerd Scholz und den Deutschen Thomas Fink / Erik Märkel den 3. Platz – sein bestes Ergebnis bei Teilnahmen in Europa.

 

Die Reise von Ballon „Columbus“ ging damals 809 Kilometer in 34.01 Stunden  bis Hejoepapi in Ungarn. (Der Siegerballon Polarstern benötigte für 911,2 km 37.33 Stunden).  

 

In Lech erinnert man sich gerne an den sportlichen Amerikaner und gratuliert ihm zu seinem wesentlichen Beitrag am jüngsten großen Erfolg.

 

Der seit 1906 mit Start in Paris durchgeführte – mitlerweile weltberühmte Bewerb fand mehrfach in Österreich statt – nach Salzburg (1986), Seefeld (1987), Bregenz (1988) wurde er drei mal in Serie von Lech am Arlberg gestartet. 1989 gab es erste Löcher im „Eisernen Vorhang“, die den Weitenjägern größere Möglichkeiten eröffneten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lech
  • Weltrekordhalter Dritter im 33. Gordon Bennett Ballon-Rennen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen