AA

Weltcup-Saison beginnt mit Cross-Bewerben in Montafon

Erstmals Cross-Teambewerb im Weltcup - im Bild: Markus Schairer, Susanne Moll, Alessandro und Michael Hämmerle.
Erstmals Cross-Teambewerb im Weltcup - im Bild: Markus Schairer, Susanne Moll, Alessandro und Michael Hämmerle. ©VOL.AT/ Bernd Hofmeister
Schruns - Wie im Ski-Freestyle beginnt auch im Snowboard am Wochenende die Weltcup-Saison mit den Cross-Bewerben.
Bilder vom Training am Freitag
SBX-Weltcup in Schruns gesichert
Neue Hürde für SBX-Weltcup
Hämmerle holt Junioren-WM-Gold
Staatsmeistertitel an Schairer

Schauplatz ist am Freitag und Samstag Schruns in Vorarlberg, wo es erstmals im Weltcup am Samstag auch einen Teambewerb geben wird.

Wetter macht Organisatoren Leben schwer

Allerdings kämpfen die Organisatoren noch mit dem Wetter. Nachdem der Start wegen der milden Temperaturen auf das Hochjoch hinauf verlegt wurde, lässt nun starker Schneefall die Pistenarbeiter auf Hochbetrieb arbeiten. Und ein bisschen arbeiten sie auch für “ihre” Lokalmatadore, mit Ex-Weltmeister Markus Schairer sowie den Brüdern Alessandro und Michael Hämmerle stammen gleich drei ÖSV-Asse aus dem Montafon.

Schairer: “Saisonstart mit Highlight”

“Mit diesem Heimweltcup beginnt die Saison gleich mit einem Highlight. Das erste Rennen ist wie ein Sprung ins kalte Wasser”, weiß Schairer, für den der Auftakt freilich wie für alle anderen auch Standortbestimmung ist. “Wir haben in der Vorbereitung super trainiert, aber erst hier werden wir sehen, wo wir wirklich stehen. Wenn ich an den Start gehe, will ich natürlich gewinnen, aber das wollen alle anderen auch”, sagte der 25-jährige Schairer und Weltmeister 2009.

Und die Konkurrenz ist stark: Abgesehen von Weltcup-Titelverteidiger Pierre Vaultier (FRA), der sich nach einer Sprunggelenksverletzung noch auskurieren muss, sind alle Stars am Start. U.a. auch Weltmeister Alex Pullin (AUS) und Doppel-Olympiasieger Seth Wescott (USA).

Seine Weltcup-Premiere feiert der 19-jährige Florian Jud, der als erster männlicher Athlet aus dem Burgenland in einem Snowboard-Weltcup an den Start geht.

Auch bei den Damen fehlt mit der US-Weltmeisterin Lindsey Jacobellis aus den Top Ten nur eine namhafte Athletin, mit am Start sind die Kanadierinnen Dominique Maltais und Maelle Ricker – Erstere ist Weltcup-Titelverteidigerin, Letztere Olympiasiegerin.

Mittlerweile haben sich im Weltcup-Programm einige Änderungen ergeben: Während Veysonnaz (15. bis 17. März 2013) neu im Kalender aufscheint, hat Kongsberg in Norwegen seine am 8./9. Februar geplanten Bewerbe aus wirtschaftlichen Gründen abgesagt. Der Saisonhöhepunkt geht Ende Jänner in Stoneham in Quebec (CAN) mit den Weltmeisterschaften in Szene.

ÖSV-Aufgebot für den SBX-Weltcup:

Herren: Hanno Douschan (K), Christopher Fischer (NÖ), Alessandro und Michael Hämmerle (beide V), Florian Jud (B), Julian Lüftner (T), Markus Schairer (V)

Damen: Susi Moll (V), Maria Ramberger (NÖ)

Programm:

Freitag (09.45/14.00): Qualifikation und Finale SBX-Einzel;

Samstag (13:30): SBX-Teambewerb

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Schruns
  • Weltcup-Saison beginnt mit Cross-Bewerben in Montafon
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen