AA

Weltcup-Duell in nächster Runde

Im alpinen Ski-Weltcup der Damen geht das Duell zwischen Anja Pärson und Renate Götschl am Wochenende in Aare in die eventuell schon vorentscheidende Runde.

Vor dem Super G am Samstag und dem Riesentorlauf am Sonntag führt die schwedische Lokalmatadorin 112 Punkte vor der Österreicherin. Die große Frage ist allerdings, ob am Wochenende weger schlechter Bedingungen überhaupt gefahren werden kann. Wenn ein Rennen möglich ist, dann sollte im Speed-Bewerb am ersten Renntag die 28-jährige Steirerin wieder Terrain gut machen können, doch am Sonntag hat wieder die sechs Jahre jüngere Pärson die besseren Karten. Mit neun Saisonsiegen bzw. dem vorzeitigen Gewinn der kleinen Kristallkugeln im Riesentorlauf und im Slalom hat sie ja eindrucksvoll demonstriert, dass die in den technischen Bewerben kaum zu biegen ist.

Extrem spannend verläuft der Kampf um den Gesamtsieg im Super G, in der sich vor den letzten zwei Saisonrennen in Aare und Sestriere noch etliche Läuferinnen Hoffnungen machen dürfen. Die Deutsche Hilde Gerg führt vor der zweifachen Saisonsiegerin Götschl, Carole Montillet, Michaela Dorfmeister, Maria Riesch und Alexandra Meissnitzer, doch dürften realistisch gesehen wohl nur noch die ersten Vier für die kleine Kugel in Frage kommen. Gerg, Götschl und Montillet, die im Vorjahr diese Disziplinen-Wertung vor Götschl für sich entschieden hat, gelten dabei als erste Anwärterinnen.

Ob die in diesem Winter in dieser Disziplin drei Mal aufs Stockerl gefahrene Dorfmeister noch ein Wort mitreden kann, wird man am Samstag sehen. Die Niederösterreicherin entschloss sich zwar am Freitag zu einem Antreten, doch bleibt abzuwarten, ob die diversen Blessuren nach ihrem schweren Trainingssturz nicht doch ein zu großes Handicap darstellen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Weltcup-Duell in nächster Runde
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.