Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Weitere Medaillen in Athen

Österreichs Behindertensportler eilen bei den Paralympics in Athen weiter von Erfolg zu Erfolg und halten nach dem siebenten Wettkampftag bereits bei jeweils fünf Gold- und Silber- sowie vier Bronzemedaillen.

Der doppeloberschenkelamputierte Oberösterreicher Johann Mayrhofer gewann am Freitag nach spannendem Finish mit einer halben Vorderradlänge Vorsprung das Handbike-Straßenrennen (Klasse HC B/C) in der Zeit von 1:17:29 Stunden. Die Durchschnittsgeschwindigkeit des Rennens betrug 34,071 km/h!

Der Burgenländer Georg Tischler gewann mit neuem Weltrekord und einer Weite von 9,57m das Kugelstoßen der Klasse F54 vor dem zweiten Österreicher, dem Oberösterreicher Rene Schwarz, der die Kugel auf 8,95m stieß. Dritter wurde der Finne Markku Niinimaki mit einer Weite von 8,88m.

Der sehbehinderte Burgenländer Willibald Monschein holte mit einer Weite von 12,27 m im Kugelstoßen der Klasse F11 die Silbermedaille hinter dem Spanier David Casinos, der mit einer Weite von 14,01 m siegte. Und die dritte Medaille am Freitag ging auf das Konto des Oberösterreichers Christoph Etzlstorfer, der mit dem Handbike (Klasse HC A) die Bronzemedaille in der Zeit von 1:10:40 Stunden holte. Der Rückstand von Etzlstorfer auf den slowakischen Sieger Rastislav Turecek betrug 4:52 Minuten. Silber ging an den Deutschen Fran Weber.

Links zum Thema:
ÖPC
Paralympics in Athen
International Paralympic Committee

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Weitere Medaillen in Athen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.