AA

Weitere Demos für ein menschlicheres Fremden- und Asylrecht

Die Demonstranten legten sich als Ausdruck der darniederliegenden Demokratie auf den Boden.
Die Demonstranten legten sich als Ausdruck der darniederliegenden Demokratie auf den Boden. ©TF
Hohenems. Trotz kalten Herbstwetters waren am vergangenen Sonntagvormittag einige hundert Demonstranten auf den Salomon-Sulzer-Platz im Jüdischen Viertel gekommen, um sich für ein menschlicheres Fremden- und Asylrecht einzusetzen.
Demo für ein menschlicheres Fremden- und Asylrecht

 

Die Demonstration wurde wie auch schon die erste Spontandemo am 11. November überparteilich und überkonfessionell von Klaus Begle und Sigrid Brändle organisiert, die als parteifreie Mandatare auf Tickets der ÖVP und der FPÖ in der Hohenemser Stadtvertretung sitzen. Die Teilnehmerzahlen sowohl in Hohenems als auch bei der gleichzeitig in Bregenz stattfindenden Demonstration übertrafen mit je 600-800 geschätzten Personen alle Erwartungen.

 

Anlass der unter dem Motto „für ein menschlicheres Fremden- und Asylrecht“ stehenden Demos waren das über Jahre mit der neuen Regierung zunehmende Klima der Fremdenfeindlichkeit und zuletzt der Nichtbeitritt zum Migrationspakt. Empörung und Demonstrationsbereitschaft brachen aber endgültig mit den unmenschlichen Abschiebungen von Sulzberg und Lustenau los.

 

Sowohl Sigrid Brändle als auch Klaus Begle forderten ein dauerhaftes Bleiberecht für langjährige oder wohlintegrierte Flüchtlinge und Zuwanderer, keine Abschiebungen in Länder ohne ausreichende Sicherheit oder Überlebensmöglichkeiten, streng rechtsstaatliche Verfahren mit regierungsunabhängiger Rechtsberatung und dass Abschiebungen nur mit verhältnismäßigen Mitteln und bei Tag durchgeführt werden.

Die Demonstrationen verliefen ausnahmslos friedlich und endeten jeweils mit dem Niederliegen aller Demonstranten auf den Boden als Ausdruck des Protests gegen das Darniederliegen von Menschlichkeit und damit auch der Demokratie. Heißen Tee gab´s vom Team des Visionscafés, und auch die privat Engagierten von Flucht.Punkt.Ländle waren mit „Keine Abschiebung von Lehrlingen“, einer Unterschriftenaktion an Bundeskanzler Kurz, auf der Sonntagsdemo vertreten. Die Demonstrationen in Hohenems werden jeden Sonntag bis Weihnachten um 10.30 mit verschiedenen Rednern aus der Bevölkerung auf dem Salomon Sulzer Platz stattfinden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Weitere Demos für ein menschlicheres Fremden- und Asylrecht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen