Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Weitere Bauprojekte im Haselstauden

Neben der neuen Volksschule soll ein neues Kinderhaus und ein Turn- und Veranstaltungshaus entstehen
Neben der neuen Volksschule soll ein neues Kinderhaus und ein Turn- und Veranstaltungshaus entstehen ©Michael Mäser
Neben der neuen Volksschule soll ein neues Kinderhaus und ein Turn- und Veranstaltungshaus entstehen.

Dornbirn. Nach der Eröffnung der neuen Volksschule im Frühjahr stehen bereits die nächsten Bauprojekte im Haselstauden in den Startlöchern. Vor wenigen Wochen konnte der Architektenwettbewerb für ein neues Kinderhaus und ein Turn- und Veranstaltungshaus abgeschlossen werden. 

Gegen 18 Mitbewerber durchgesetzt

In Haselstauden werden dabei direkt neben der neuen Volksschule in den kommenden Jahren ein neues Kinderhaus sowie ein Turn- und Veranstaltungshaus entstehen. Der Architekturwettbewerb dazu wurde bereits im Oktober 2019 gestartet und am Ende konnte sich das Bregenzer Büro Cukrowicz Nachbaur gegen 18 Mitbewerber durchsetzen. „Die aktuelle Krise hat gezeigt, wie wichtig Bildungseinrichtungen und Betreuungsangebote sind“, zeigt Bürgermeisterin Andrea Kaufmann die Wichtigkeit für das neue Projekt. Dazu soll mit den Neubauten auch das Stadtteilzentrum weiter gestärkt werden. 

Saal für 500 Personen

Vorgesehen sind dabei zwei neue Baukörper mit quadratischer Grundform und unterschiedlicher Höhenentwicklung. Diese sollen nach Vorstellungen der Architekten die bestehenden Strukturen aus Kirche, Fachschule und Volksschule in einer ausgewogenen Komposition zu einem neuen baulichen Ensemble ergänzen. Im Kinderhaus sollen neben einem neuen Kindergarten auch Räume für die Kleinkinderbetreuung geschaffen werden und das Turn- und Veranstaltungshaus soll neben den Schulen auch von Vereinen genutzt werden können – vorgesehen ist dabei ein Platzangebot für 400 bis 500 Personen.

Inbetriebnahme Ende 2023

Neben den beiden Gebäuden wird eine neue Tiefgarage das Angebot im Zentrum von Haselstauden ergänzen. „Nach dem Architektenwettbewerb, der vor wenigen Wochen abgeschlossen wurde, erfolgen als nächster Schritt weitere Planungen, die im Detail mit den späteren Nutzern abgestimmt werden“, so Bürgermeisterin Andrea Kaufmann zum aktuellen Stand. Derzeit wird im Dornbirner Rathaus von einer Umsetzung im Sommer 2021 ausgegangen. „Detaillierte Kosten- und Zeitpläne wird es aber erst mit Umsetzung des Baubeschlusses geben. Derzeit gehen wir davon aus, dass dies im Laufe des kommenden Jahres der Fall sein wird“, so die Information aus dem Dornbirner Rathaus. MIMA

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Weitere Bauprojekte im Haselstauden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen