Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Weiter kein Einsatz der berittenen Polizei in Wien

Die Zukunft der Reiterstaffel ist weiterhin ungewiss.
Die Zukunft der Reiterstaffel ist weiterhin ungewiss. ©APA/HANS KLAUS TECHT
Die Polizeipferde bleiben weiterhin im Stall. Zwar wird weiter fleißig trainiert, ob und wann die Tiere und Reiter ihren ersten Einsatz haben werden, ist aber weiterhin ungewiss.
Zukunft der Reiterstaffel ungewiss

Der Einsatz der berittenen Polizei, die als umstrittenes Prestigeprojekt von Ex-Innenminister Herbert Kickl gilt, zögert sich weiter hinaus. Das Training der Reiterstaffel findet derzeit statt, im Juni wurde sogar eine große Prüfung planmäßig abgehalten.

Start der berittenen Polizei in Wien verzögert sich weiter

Für die Verzögerungen sorgten nicht nur der Regierungswechsel, sondern auch Anlaufschwierigkeiten. Zuerst fehlten die Pferde, danach waren zwei der Tiere lahm. Auch der Standort der Reiterstaffel war nicht von Anfang an klar. Der neue Innenminister Wolfgang Peschorn lässt das gesamte Vorhaben nun evaluieren.

Der erste Einsatz auf der Straße ist für August oder September geplant. Ob es tatsächlich dazu kommt, ist eine politische Entscheidung, denn Ende des Jahres läuft das Projekt aus und es könnte einfach nicht verlängert werden.

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Tiere
  • Weiter kein Einsatz der berittenen Polizei in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen