Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Weiß der Geier…

Naturschau lädt zur neuen Sonderaussteluung
Naturschau lädt zur neuen Sonderaussteluung ©Inatura
Über die kulturellen Beziehungen von Mensch und Tier handelt die neue Sonderausstellung der Inatura Naturschau.

Dornbirn. Rechtzeitig zum Beginn der Langen Nacht der Museen Anfang Monat startete in der Inatura Dornbirn die neue Sonderausstellung „Weiß der Geier! Was die Tiere uns bedeuten“.

 

Dummer Esel und kleines Ferkel

 

Tiere spielen in der Menschheitsgeschichte eine große Rolle. Sie wurden gejagt, geliebt, gefürchtet – und natürlich gegessen.

Mächtige Herrscher trugen Löwen, Bären oder Adler in ihren Wappen und andere Zeitgenossen werden auch heute noch zuweilen dummer Esel, kleines Ferkel, schlauer Fuchs oder diebische Elster genannt. Die Ausstellung beleuchtet aber auch das Überschreiten einer Schwelle hin zur industriellen Tierhaltung. Plötzlich wurde das Tier zur effizient produzierten Handelsware.

 

Biene ist nicht entbehrlich

 

Die Ausstellung zeigt dabei auch auf, dass die menschliche Existenz untrennbar mit Natur und Tierwelt verbunden ist. Im Kreislauf der Natur ist der Mensch jedoch entbehrlich. Die Biene ist es nicht. Die Ausstellung wirft einen unterhaltsamen, anschaulichen und exemplarischen Blick auf die Geschichte der kulturellen Beziehung von Mensch und Tier. Bis zum 2. September 2020 ist die Ausstellung während der Öffnungszeiten der inatura täglich von 10 bis 18 Uhrzu sehen. MIMA

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Weiß der Geier…
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen