Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Weihnachtselfen im floralen Wunderwald

Das ehemalige Stickereilokal bildete den stimmungsvollen Rahmen für die Weihnachtsausstellung.
Das ehemalige Stickereilokal bildete den stimmungsvollen Rahmen für die Weihnachtsausstellung. ©Andrea Fritz-Pinggera
Im Zaubermärchenland gelandet wähnten sich die Besucher der Weihnachtsausstellung in der Lauteracher Kreativwerkstatt „Cor Anima“.Cornelia Hagen und Reinhard Götze luden am Wochenende wieder zur vielbeachteten Weihnachtsausstellung in die Pariserstraße.
Weihnachtsausstellung Cor Anima

Das Kreativatelier sowie der prächtige Privatgarten werden seit 20122 zweimal im Jahr für beeindruckende Saisonausstellungen geöffnet. Heuer kamen die Besucher in Strömen – halb Lauterach und Umgebung erfreute sich an der Verkaufssausstellung.

Festlich, edel, zauberhaft
Der Zaubergarten lockte mit Rost, Holz- und Tonobjekten, großen, geschmückten Gefäßen, schönen Engeln und einem mit Kerzen gesäumten Pfad. Im sanierten, ehemaligen Stickereilokal glitzerte und leuchtete es vor silbernen Schalen und sattem Grün, blühenden weißen Orchideen und individuellen Christbaumanhängern und Gestecken.

„Schönwandlung“
Blumen- und Gestaltungsexpertin Cornelia Hagen hatte erneut Naturmaterialien mit Leidenschaft und kunstvollem Handwerk sowie dem Blick für die Einzigartigkeit des Schlichten in traumhafte Arrangements verwandelt. Ob Holz, Horn, Weidengeflecht oder Moos, ob Orchideen, Engel oder Kerzen: Die florale Weihnachtsdeko, die beeindruckenden Skulpturen aus Moos, transparente, mannshohe Engelfiguren, silberne Accessoires und ätherische Weihnachtselfen begeisterten die Gäste. Kerzen und Apéro, Kekse und gute Gespräche gehörten zu der stimmungsvollen und edlen Ausstellung dazu.

Jeden Abend waren die wunderbaren Kreationen beinahe ausverkauft, doch Raumenergetikerin und Geomantin Cornelia Hagen nutzte die Nachtstunden, um neue, einzigartige weihnachtliche Kunstwerke zu schaffen und dem Publikum zu präsentieren. Eine Käuferin erklärte dazu: „Schönwandlung“ ist das richtige Wort für diese zauberhafte Ausstellung!“ Das ganze diente auch einem guten Zweck: Spenden für das Kinderhospiz wurden gesammelt. Mittlerweile sind die Pforten des Ateliers in der Pariserstraße bis zur Osterausstellung im Frühjahr wieder geschlossen. Bis zur nächsten Schönwandlung von Naturmaterialien um Wohnungen und Häuser gekonnt zu schmücken…

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lauterach
  • Weihnachtselfen im floralen Wunderwald
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen