AA

Weihnachten: Feuerwehr rät zur Vorsicht!

Die Weihnachtszeit ist leider auch die Zeit der Wohnungsbrände - Die Wiener Feuerwehr gibt praktische Tipps zur Vermeidung von Christbaumbränden.

Die Wiener Berufsfeuerwehr warnt die WienerInnen vor den Gefahren von Christbaumbränden. Zur Vermeidung eines derartigen Vorfalls, der zu gefährlichen Wohnungsbränden führen kann, gibt die Wiener Feuerwehr praktische Hinweise.

Tipps zur Vermeidung von Christbaumbränden:

© Bilderbox
1.
Den Weihnachtsbaum kurz vor dem Heiligen Abend kaufen und in einem Gefäß mit Wasser, nach Möglichkeit im Freien (Balkon) aufbewahren.
2.
Bei der Aufstellung des Baumes ist ein fester und sicherer Stand wichtig. Die Verwendung eines mit Wasser gefüllten Topfes hilft mit, dass der Baum länger frisch bleibt.
3.
Der Baum sollte möglichst weit weg von leicht brennbaren Material, wie zum Beispiel Vorhängen, aufgestellt werden.
4.
Werden echte Kerzen verwendet, so sollten dies nicht unter einem Ast angebracht sein. Ein Mindestabstand von 20 Zentimetern ist empfehlenswert.
5.
Geeignete Kerzenhalter und senkrechte Haltung der Kerzen sind notwendig.
6.
Lametta mindestens 20 cm von einer Kerze entfernt aufhängen. Sternspritzer können leicht einen Brand auslösen und sollten daher an einem Christbaum nicht angebracht werden.
7.
Kerzen von oben nach unten und von hinten nach vorne anzünden, sonst besteht Gefahr, sich selbst anzuzünden. Brennende Kerzen immer beobachten, besser wären elektrische Kerzen.
8.
Löschmittel, Handfeuerlöscher oder einen Kübel mit Wasser griffbereit in der nähe des Baumes aufstellen.

9. Bei Brandausbruch sofort den Feuerwehr-Notruf 122 wählen und Türen und Fenster sofort schließen.

10. Je länger ein Weihnachtsbaum im Zimmer steht, desto trockner und brennbar wird er.

Redaktion: Claus Kramsl

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien Aktuell
  • Weihnachten: Feuerwehr rät zur Vorsicht!
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.