Wegen 3G-Kontrolle: Gast schlug auf Hotelbetreiber ein

Wegen 3G-Kontrolle: Gast schlug auf Hoteldirektor ein.
Wegen 3G-Kontrolle: Gast schlug auf Hoteldirektor ein. ©VMH
Ein Zwischenfall im Liechtensteiner Malbun sorgt für Aufregung: Ein Gast, der beim Betreten eines Hotels keinen Test vorweisen wollte, prügelte auf den Hoteldirektor ein.

Der Gast wollte am Samstagabend gegen 19 Uhr mit Begleitung das Hotel in Malbun betreten und wurde beim Eingang auf die aktuell geltende 3G-Regel hingewiesen. In Folge kam es erst zu einer verbalen Auseinandersetzung, anschließend begab sich der Mann hinter die Rezeption und verpasste dem Hoteldirektor eine Ohrfeige und Faustschläge gegen die Brust sowie den Hals- und Nackenbereich. Der rabiate Gast verschwand anschließend samt Begleitung in unbekannte Richtung.

Ermittlungen laufen

Der Hoteldirektor erlitt bei der Auseinandersetzung eine Halswirbelverletzung sowie einen Rippenbruch. Wie die Landespolizei am Dienstag mitteilte, laufen die Ermittlungen bezüglich Täter und Begleitperson noch.

Alle News zur Corona-Pandemie auf VOL.AT

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Liechtenstein
  • Wegen 3G-Kontrolle: Gast schlug auf Hotelbetreiber ein
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.