Weg frei für neues Kraftwerk

Weg frei für Obervermunt II: 600-Millionen-Projekt kommt.
Weg frei für Obervermunt II: 600-Millionen-Projekt kommt. ©VN-Grafik, Quelle: Illwerke
Gaschurn. Verwaltungsgerichtshof gibt grünes Licht für 600-Mill.-Projekt Obervermunt II. Auf diesen Beschluss haben Land Vorarlberg und illwerke vkw schon gewartet, am Montag ging das Schreiben ein.
Grafik: Obervermunt II
Land gibt grünes Licht

Der Verwaltungsgerichtshof als letzte Instanz hat das Okay zum Bau des Pumpspeicherkraftwerks Obervermunt II gegeben.

Baubeschlüsse zügig gefasst

Nun soll alles ganz schnell gehen. Am 31. Jänner wird der Aufsichtsrat der Vorarlberger Illwerke den Baubeschluss fassen, danach wird die Vorarlberger Landesregierung dem Projekt zustimmen. Und dann wird im Mai diesen Jahres bereits der Spatenstich für das größte Bauprojekt des Bundeslandes erfolgen. Alles in allem werden 600 Millionen Euro in den Bau von Obervermunt II investiert, “ein wichtiger Impuls für die Vorarlberger Wirtschaft”, wie Landeshauptmann Markus Wallner im Gespräch mit den VN betont.

Die Illwerke haben bereits in den vergangenen Monaten vorgearbeitet, “70 Prozent der Ausschreibungen wurden schon vorbereitet, mit den ausgearbeiteten Plänen können wir sofort starten”, sagt illwerke-vkw-Vorstand Christoph Germann. Sein Vorstandskollege Helmut Mennel bezeichnet das Obervermuntwerk II, das im Jahr 2018 ans Netz gehen wird, als wichtigen Beitrag für die Versorgungssicherheit in Europa.

(Vorarlberger Nachrichten/Andreas Scalet, Hanna Reiner)

Den ganzen Artikel lesen Sie gratis in den VN.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gaschurn
  • Weg frei für neues Kraftwerk
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen