AA

Wasserversorgung Klaus

Baubeginn für das Projekt Walgaustrasse Vorstadt ist für März geplant.
Baubeginn für das Projekt Walgaustrasse Vorstadt ist für März geplant. ©HWE
Baubeginn für Anfang März geplant. Die derzeit herrschenden Witterungsbedingungen sind für einen etwas späteren Baubeginn verantwortlich. Doch Anfang März wird dieses ein Jahr dauernde Bauvorhaben begonnen.
Walgaustrasse Klaus


Klaus (hwe) Bereits im Februar wollte man in Klaus mit dem Bau in Sachen Ortskanal und Wasserversorgung beginnen, doch der Kälte- und Wintereinbruch machen eine rund 14 tägige Verschiebung des Projektes „Walgaustraße Vorstadt“ notwendig.
Bei den Bauvorhaben Abschnitt 12, Baulos 2 – Orstkanal und Abschnitt 14, Baulos 2 – Wasserversorgung wird dabei auf einem 800 Meter langen Teilstück der Walgaustraße in einem rund ein Jahr dauernden Arbeitsprozess die Klauser Wasser- und Abwasserversorgung auf den neuesten technischen Stand gebracht. Gleichzeitig wird aber auch die Walgaustraße in diesem Bereich neu gestaltet. „ In einer wesentlichen, aber sicherlich vor allem für die Klauser Bevölkerung nicht einfachen Bauetappe, können wir gleich drei Aspekte berücksichtigen. Neben der Erneuerung der Wasserleitung wird auch das Kanalnetz den neuesten Bestimmungen angepasst und die Walgaustraße verkehrsberuhigend neu gestaltet. Dies ist aber im Sinne der Bevölkerung und der Umwelt eine notwendige Maßnahme“, weiß auch Bürgermeister Werner Müller.
Bürgermeister Müller hofft auch das Verständnis der Verkehrsteilnehmer, so wie dies auch die Anrainer bei der bereits abgehaltenen Besprechung entgegen gebracht haben.
Wasserleitungen erneuern und erweitern
„Die in diesem Bereich befindliche Wasserversorgung ist bereits rund 50 Jahre alt und muss erneuert werden. Gleichzeitig gilt es aber auch eine notwendige Erweiterung des Wassernetzes umzusetzen“, nennt Robert Freek, der Leiter der Bauabteilung der Gemeinde Klaus den Grund des Umbaus.
Das in sechs Bauabschnitte aufgeteilte Projekt, ist frühestens Ende 2012 abgeschlossen. „Während dieser Zeit, wird die Walgaustraße im Gemeindegebiet Klaus für den gesamten Durchzugsverkehr gesperrt. Es besteht lediglich für die Anrainer eine Zufahrtsmöglichkeit“, so Freek weiter.
Der Durchzugsverkehr wird in dieser Zeit über die L 62 und L 190 umgeleitet.
Kanalisation wird umgestellt
Das bisher bestehende Mischsystem wird dabei auf ein Trennsystem umgestellt. „Bis jetzt wurde das gesamte Abwasser in die Kläranlage geleitet. Nach dem erfolgten Umbau wird nur mehr das Schmutzwasser in die Abwasserreinigungsanlage der ARA Meiningen geleitet, das Regenwasser wird dann zukünftig über eine Vorfluter in den Ratzbach geleitet“, erklärt Freek.

Neugestaltung der Walgaustraße
Verknüpft mit den Bauarbeiten an der Wasser- und Abwasserleitung wir auch die Neugestaltung der Walgaustraße. „ Wir wollen und werden damit im Ortsgebiet verkehrsberuhigende Maßnahmen setzen. Dies geschieht idealer Weise, auch aus Kostengründen parallel zu den notwendigen Bauarbeiten an unserem Wassersystem“, weiß Bürgermeister Müller.
Das ganze Bauvorhaben belastet das Klauser Gemeindebudget entsprechend stark, ist aber gleichzeitig dringend notwendig. Die Gesamtkosten für dieses Bauvorhaben belaufen sich auf 2. 375.00 €. Die Gemeinde Klaus hat dabei den stolzen Betrag von 1.900.000 Euro selbst zu berappen, während das Land Vorarlberg den Straßenumbau mit 475.000 € fördert.

Kostenschlüssel:
Umbau Wasserleitung € 64.000.-
Umbau Kanal € 900.000.-
Umbau Walgaustraße € 965.000.-
Zuschuss Land Vorarlberg – Walgaustraße € 475.000.-
Gesamtbaukosten € 2.375.000.-

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Klaus
  • Wasserversorgung Klaus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen