Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wasserspiele im Waldbad

Pool and Games im Waldbad
Pool and Games im Waldbad ©ceg
Die Bädertour „Pool and Games“ war zu Gast in Feldkirch
Pool and Games im Waldbad

Feldkirch. (ceg)

Hochsommerliche Temperaturen, Abkühlung in den Becken dazu noch zahlreiche Spiele – für die Kinder und Jugendlichen im Waldbad Feldkirch starteten die Ferien perfekt. Heiße Rhythmen begleiteten die Aktionen und sorgten für das richtige Urlaubsfeeling.

Bis Mitte August ist die Tour „Pool and Games“ noch in Österreichs Freibädern unterwegs, vor kurzem machten sie, unterstützt durch die Raiffeisenbank Feldkirch, Halt in der Montfortstadt. Die Besucher mussten ihr Kommen nicht bereuen. Zahlreiche Wettkämpfe wie Luftmatratzenrennen oder ein Freestyle Sprung Wettbewerb wurden geboten. Im Rahmen der Tour wird auch das lauteste Freibad Österreichs gesucht. Ob das Waldbad diesen Bewerb gewinnen wird, ist noch offen, der Schrei der Feldkircher Kinder war aber auf jeden Fall weit zu hören. Dazu gab es noch zahlreiche Wasserspiele mit dem Hamsterrad, Badenudeln und mit Unterstützung von „Clapping Hands“ sang zusammen „We will rock you“ von Queen zum Besten.

Zufrieden mit dem Event war Betriebsleiter Wolfgang Melk, der sich über rund ein Viertel mehr Badegäste als gewöhnlich freuen konnte. Melk und sein Team war auch für den reibungslosen und vor allem sicheren Ablauf der Veranstaltung verantwortlich.

Allgemein verläuft sie Saison im Waldbad bisher sehr erfreulich. Rund 40.000 Gäste zählt das Bad bisher in dieser Saison, rund doppelt so viel wie letztes Jahr zu diesem Zeitpunkt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Wasserspiele im Waldbad
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen