AA

Wasserkrabbler, Steingreise und "Frutzmonster"

Kinder suchten das "Frutzmonster"
Kinder suchten das "Frutzmonster"
Am 20. August gingen 10 Kinder mit ihren Eltern, Omas und Opas bei der Familienexkursion der Marktgemeinde Rankweil und des Naturschutzbundes Vorarlberg auf die Suche nach dem "Frutzmonster".

Fleißig suchten die Kinder im seichten Wasser und drehten Steine im Bachbett um. Denn hier, so die Exkursionsleiterinnen Mag. Agnes Steininger und Mag. Susanne Stadelmann, halten sich die “Frutzmonster” besonders gerne auf.
Was die Kinder alles fanden und vorsichtig in ihre Becherlupen beförderten, war erstaunlich: Larven von Eintagsfliegen, Steinfliegen und Köcherfliegen, eine Mücken- und eine Käferlarve, ja sogar zwei Grasfrösche und eine junge Bachforelle. Gemeinsam mit den Exkursionsleiterinnen wurden die “Frutzmonster” genau betrachtet und anschließend wieder in die Freiheit entlassen.

Warum die Steine in der Frutz rund sind und vieles mehr, erfuhren die Kinder bei verschiedenen lustigen Spielen. Viel Spaß machte den Kindern, aber auch den Erwachsenen, ein eigenes “Frutzmonster” aus Steinen, Schlamm, Pflanzen etc. zu basteln. Mit dieser und weiteren Veranstaltungen der Reihe “natuRankweil – Vielfalt erleben” im Rahmen der Kampagne “vielfaltleben” wollen die Marktgemeinde Rankweil und der Naturschutzbund Vorarlberg Menschen für die heimische Tier- und Pflanzenwelt begeistern.

Der nächste Termin “Wellness im Garten” der Veranstaltungsreihe “natuRankweil” findet am Samstag, den 26. September 2009 statt. Kompostierkurs mit Peter Grabher und Ing. Hans Tschernig, beschränkte Teilnehmerzahl, kostenlose Teilnahme, Anmeldung erforderlich unter 05522 405 125

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde UGC
  • Wasserkrabbler, Steingreise und "Frutzmonster"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen