Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Was tun wir eigentlich hier?

Hildegard von Bingen Frauenensemble
Hildegard von Bingen Frauenensemble ©Bitsche Thomas
Kosmische Klänge

Kosmische Klänge nach Hildegard von Bingen stimmten Konzertbesucher in der Propstei St. Gerold besinnlich.

St. Gerold. Sängerin Michaela Radakovics lernte in einem Seminar Musik nach Hildegard von Bingen kennen. Inspiriert von deren holistischer Sichtweise Mensch, hinterließ auch Hildegard von Bingens Musik Spuren bei Radakovics.
Das Musizieren in pythagoräischer Stimmung, auch quintenreiner Stimmung genannt, ist für unser an das wohltemperierte Klavier geschultes Gehör, eine Herausforderung, zugleich macht aber gerade dies den Reiz dieser Musik aus.

Kosmische Klänge
Mit der Idee ein Chorprojekt zu starten,fanden sich mit Annemarie Bitsche, Maria Bösch,Ute Isele- Partl, Manuela Schallert und Roswitha Zech fünf gleichgesinnte und gesangsfreudige Frauen. Unter der Leitung von Michaela Radakovics und der musikalischen Begleitung von Margarete Thyssen mit Schalmei, Fidel und Blockflöte, studierten sie gemeinsam “Kosmische Klänge” ein. Beginnend mit “Was tun wir eigentlich hier?” lud das Frauenensemble ihr Publikum mit sieben Hildegard Liedern auf eine stündliche Pilgerreise ein.

Eine Lobeshymne an das Frauenensemble.
Die beachtlich saubere Intonation des melismatischen Gesanges, eine durchdachte Regie, sowie eine düstere Herbststimmung an diesem Abend, sorgten für eine besonders besinnliche Atmosphäre im Publikum. Ein Konzert der besonderen Art. Die Einnahmen der drei “Kosmischen Benefizkonzerte” fließen dem Projekt “OASE” der Propstei St. Gerold zu. (hm)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • St. Gerold
  • Was tun wir eigentlich hier?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen