AA

Was tun gegen Schmerzen im Daumensattelgelenk?

Eine Übersicht zu den Behandlungsmöglichkeiten.

Häufig berichten Betroffene, dass bei bestimmten Bewegungen oder Feinmotorik wie z.B. Zeitung umblättern oder öffnen von Flaschen, Schmerzen im Bereich des Daumens auftreten.

Es ist wichtig zu wissen, dass unabhängig vom Röntgenbefund, die Symptome mehr oder weniger ausgeprägt sein können, d.h. dass anhand des Röntgenbildes nicht auf das Ausmaß der Schmerzen geschlossen werden kann.

Sollten die Beschwerden zunehmen ist die vorübergehende Ruhigstellung in speziellen Schienen möglich, diese sollte aber nicht zu lange erfolgen und auf eine entsprechende Mobilisierung ist zu achten. Je nach Empfinden der Patienten sind kühlende oder wärmende Maßnahmen sinnvoll. 

Die Injektion von speziellen Kortisonpräparaten stellt ebenfalls eine Therapieoption dar, diese ist allerdings nur symptomatisch und von vorübergehendem Erfolg geprägt. Es besteht auch die Möglichkeit der Eigenfettinjektion um eine Linderung der Beschwerden zu erzielen. Auch hier muss gesagt werden, dass es sich um eine symptomatische Therapie handelt, die vorübergehend (bis zu 2 Jahre) eine Verbesserung bringen kann.

Sollten die Schmerzen und Beschwerden einen entsprechenden Leidensdruck ergeben, gibt es verschiedene operative Verfahren die eine exzellente Schmerzreduktion bei erhaltener Funktion des Daumensattelgelenkes gewährleisten können. Diese Eingriffe sind sehr gut und schmerzlos in Regionalanästhesie durchzuführen und bei Bedarf auch ambulant möglich.

Stell uns deine Fragen! 

Du interessierst dich für das Thema Daumenschmerz? DDr. Cedric Bösch (Handchirurg) und Johannes Riedmann (Physiotherapeut) beantworten deine Fragen im nächsten Live-Webinar

HIER erfährst du mehr. 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gesundheit
  • Was tun gegen Schmerzen im Daumensattelgelenk?
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.