Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Was Sie zum neuen iPhone wissen sollten

Da der schnelle Datenfunk UMTS an Bord ist, klappts mit dem mobilen Internet wesentlich schneller. Dank Satellitennavigation (GPS) ist der aktuelle Standort immer bekannt.

Plastik statt Aluminium auf der Rückseite – ein Rückschritt?

Nein. Der schwarze Kunststoff in Klavierlackoptik lässt die Strahlung wesentlich besser durch – somit soll der Empfang besser sein.

Was kann das neue iPhone nicht?

Benutzer wünschen sich eine Copy/Paste-Funktion, um Textstellen kopieren zu können. Auch das Versenden von Multimedianachrichten (MMS) und die Aufnahme von Filmsequenzen ist nicht möglich.

Warum heißt das Telefon „3G”?

Die Abkürzung steht für die dritte Mobilfunkgeneration, also den Datenfunk UMTS.

Wie schnell kann man surfen?

1,5 Megabit pro Sekunde sind im UMTS-Netz realistisch. Das sind Geschwindigkeiten, die durchaus mit kleinen ADSL- oder Kabel-Anschlüssen vergleichbar sind. Noch schneller geht‘s per W-LAN.

Was kostet das iPhone in Österreich?

Bei T-Mobile je nach Tarif zwischen 99 und 229 Euro, Monatskosten ab 35 Euro. One bietet das Telefon ab 149 Euro an, Monatskosten ab 10 Euro. Das sinnvolle iPhone-Pack kostet zusätzlich 14 Euro monatlich.

Bekomm‘ ich das Gerät in den USA billiger?

Nein, kaum. Denn auch in den USA gibt‘s das Gerät nur mit Mobilfunk-Abo.

Ersetzt das iPhone den Blackberry?

Durchaus möglich. Auch in Vorarlberg haben Unternehmen bereits angekündigt, von den bisherigen Blackberrys auf iPhones umsteigen zu wollen.

Bekomm‘ ich noch eines in Vorarlberg?

„Es gibt viele Vorbestellungen, natürlich kann es knapp werden”, sagt Tom Tesch von One. Geräte seien in allen Filialen lagernd, zudem gibt es das iPhone auch bei Mediamarkt und Hartlauer. Für den ersten Ansturm seien genügend Geräte da, heißt es auch bei T-Mobile.

Können bestehende iPhone-Kunden von T-Mobile auf 3G umsteigen?

Ja. „Wer bisher das 2G-iPhone hatte, kann das iPhone 3G um 499 Euro kaufen und den bisherigen Vertrag weiter laufen lassen”, sagt Andrea Karner von T-Mobile.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Was Sie zum neuen iPhone wissen sollten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen