AA

Was machen diese Schrott-Autos an der Bregenzerwaldstraße?

Wer hat diese Autos hier abgestellt?
Wer hat diese Autos hier abgestellt? ©VOL.AT, Screenshot/Google Maps, Canva Pro
Mirjam Mayer (VOL.AT) mirjam.mayer@russmedia.com
Autos ohne Kennzeichen und mit beschmiertem Lack: Zwei verwahrloste Fahrzeuge sorgen zwischen Dornbirn und Alberschwende für Aufsehen. Was steckt hinter den mysteriösen Autos?

Diese zwei illegal abgestellten Schrott-Autos beschäftigen jetzt die Behörden. VOL.AT hat bei Stadt, Bezirkshauptmannschaft und Polizei nachgefragt.

Ohne Kennzeichen

Immer wieder werden Autos ohne Kennzeichen auf Parkplätzen abgestellt. So auch auf einem kleinen Kiesplatz an der Bregenzerwaldstraße zwischen Dornbirn und Alberschwende. Dort stehen derzeit zwei Autos. Bei beiden Fahrzeugen wurden die Kennzeichen abmontiert.

Die beiden Autos an der Bregenzerwaldstraße. ©VOL.AT
Auch auf Google-Street-View-Bildern vom September 2023 ist das graue Auto zu sehen. ©Screenshot/Google Street View
©Screenshot/Google Street View

Mysteriöse Autos ohne Kennzeichen: Wer steckt dahinter?

Eines davon – ein roter Renault – wurde auch beschmiert. Seitlich und hinten steht mit weißer Sprühfarbe "Danke Grüne" geschrieben. Die Heckscheibe ist von innen mit einer silbrigen Blende abgedeckt. Der Spiegel auf der Beifahrerseite hängt herunter, auch vorn hat das Auto einen Schaden. Das zweite Auto – ein grau-blauer Fiat – steht schon etwas länger auf dem Platz. Zumindest war es auch im September 2023 schon vor Ort, wie Aufnahmen auf Google-Street-View belegen.

"Danke Grüne" wurde auf das Auto gesprayt. ©VOL.AT
Vorne auf der Beifahrerseite ist es beschädigt. ©VOL.AT

Kein Parkplatz, sondern übliche Ausbuchtung

Laut Information der Stadt Dornbirn handelt es sich bei dem Platz zwar um Dornbirner Gemeindegebiet, doch die Autos stehen auf dem Grundstück der Landesstraße. Zuständig ist somit die Bezirkshauptmannschaft Dornbirn. Laut Auskunft der BH Dornbirn ist es der erste bekannte Fall, in dem Fahrzeuge an diesem Ort abgestellt wurden. Um einen Parkplatz handelt es sich nicht, verdeutlicht Andreas Bohle von der Polizeiabteilung. Es sei eine Ausbuchtung neben der Straße, wie sie etwa zur Lagerung von Holz oder als Ausweiche geschaffen werde. Solche Plätze gebe es öfter in Kurvenbereichen und an Straßen. "Es ist auf jeden Fall an der Landesstraße und gehört auch zum Landesstraßengrund dazu. Es ist auch darum die BH zuständig, sonst wäre es die Gemeinde, wenn es eine Gemeindestraße wäre", betont er.

Ermittlungen laufen: Wer ist der letzte Besitzer?

"Wir führen diesbezüglich ein Ermittlungsverfahren nach Paragraf 89a der Straßenverkehrsordnung (Hinweis der Redaktion: Entfernung von Hindernissen)", informiert Bohle gegenüber VOL.AT. "Das geht meistens etwas länger." Nach der Straßenverkehrsordnung könne man überprüfen, wer hier Fahrzeuge abgestellt hat. Es müsse nun durch die Polizei ermittelt werden, wer der letzte Besitzer der Fahrzeuge sei. "Wem hat dieses Auto gehört? Was macht man damit? Wenn wir das herausfinden, dann können wir dieser Person dementsprechend sagen, sie muss das Fahrzeug entfernen", so Bohle. Wenn man den Besitzer nicht mehr finde, müsse es öffentlich ausgehängt werden. Das alles laufe derzeit im Hintergrund. Sobald das Verfahren abgeschlossen sei, werden die Fahrzeuge entfernt – ob durch Eigentümer oder Behörde, falls dieser nicht ermittelt werden kann.

Die beiden Autos stehen augenscheinlich schon länger dort. ©VOL.AT
Das rote Auto wurde beschmiert. ©VOL.AT

Eigentümer muss Fahrzeuge entfernen

Einen Strafrahmen gebe es an sich keinen, gibt der Mitarbeiter der Polizeiabteilung der BH Dornbirn zu verstehen. Der Besitzer müsse jedoch die Fahrzeuge entfernen. Wenn er das nicht tue, mache es die Behörde auf Kosten des Eigentümers. "Insofern das überhaupt noch feststellbar ist. Das ist oft das Problem bei solchen Fahrzeugen, dass man gar nicht mehr weiß, wer der letzte Eigentümer war", verdeutlicht er. Es komme immer wieder vor, dass Schrott-Autos so entsorgt werden. Etwa aufgrund von Defekten bei Autos mit Auslandsbezug: "Das kann sein, dass das Fahrzeug von irgendwoher hergefahren wurde und so viele Defekte aufweist, dass es sich nicht mehr rentiert, es zu reparieren. Dann wird es hin und wieder an einem öffentlichen Platz abgestellt. Und zu einem anderen Zeitpunkt muss man sich natürlich auch darum kümmern." Es werde nun ermittelt, wer zuletzt für die Fahrzeuge zuständig war.

Ihr habt mehr Informationen für uns? Oder ihr kennt die Geschichte hinter den dort abgestellten Autos und den Schmierereien auf einem der Fahrzeuge? Dann meldet euch gerne bei uns. Schickt uns eure Nachricht, Bilder und Videos per E-Mail an mirjam.mayer@russmedia.com.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Was machen diese Schrott-Autos an der Bregenzerwaldstraße?