AA

Was das Terroristen-Pärchen plante

Ewald Bachinger, Chef der Wiener Staatspolizei, mit einigen interssanten Erkenntnissen in Bezug auf das RAF-Terroristen-Paar Meyer und Klump.

Die Wohnung der mutmasslichen RAF-Terroristen Horst Ludwig Meyer und Andrea Klump in Wien war auch als “Fälscherwerkstatt” in Gebrauch. Das erklärte der Chef der Wiener Staatspolizei, Ewald Bachinger, am Samstag.

Die Ermittler hätten neben Stempeln und Siegeln auch dänische Reisepässe entdeckt, mit denen sich das Paar offenbar eine neue Identität geben wollte. Auch deutsche Personalausweise seien gefunden worden.

Die Gegenstände liessen darauf schliessen, dass Meyer und Klump weitere Straftaten planten, sagte Bachinger. Dabei dürfte es sich aber “nur” um “Beschaffungskriminalität” gehandelt haben. Hinweise auf die Planung von Terrorakten seien nicht gefunden worden.

Meyer war ja am Mittwoch bei einer Schiesserei mit der Polizei in Wien-Donaustadt getötet worden. Seine Komplizin, die ebenfalls im Zusammenhang mit Ermittlungen gegen die Rote Armee Fraktion (RAF) gesuchte Andrea Klump, wurde festgenommen.

Das deutsche Nachrichtenmagazin “Focus” berichtet in seiner jüngsten Ausgabe, Meyer und Klump seien möglicherweise am 24. Juni 1993 im ostdeutschen Bad Kleinen von Fahndern observiert worden. Beide hatten sich den Angaben zufolge dort mit der RAF-Frau Birgit Hogefeld und dem V-Mann Klaus Steinmetz getroffen.

Das österreichische Innenministerium hat Zeitungsangaben zufolge zwei Polizeibeamte nach Kopenhagen geschickt, um mögliche Verbindungen des erschossenen mutmaßlichen RAF-Terroristen Horst Ludwig Meyer nach Dänemark zu untersuchen. Wegen Meyers dänischem Decknamen “Jens Jensen” sowie wegen des Anschlags vom Freitag auf Österreichs Botschaft in Kopenhagen werden dänische Verbindungen Meyers vermutet.

Bei dem Anschlag hatten Unbekannte zwei Brandsätze durch Fenster der Botschaft geworfen, die aber nur geringen Sachschaden anrichteten. Menschen kamen nicht zu Schaden. In einem Schreiben hatten sich RAF-Unterstützer in dänischer Sprache zu der Tat bekannt.
(18.9.99)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien Aktuell
  • Was das Terroristen-Pärchen plante
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.