Warten auf die Weihnachtsengel

Die Weihnachtsengel aus Dornbirn statteten den beiden Seniorenhäusern in Lustenau einen Besuch im Freien ab und brachten Geschenke für alle mit.
Die Weihnachtsengel aus Dornbirn statteten den beiden Seniorenhäusern in Lustenau einen Besuch im Freien ab und brachten Geschenke für alle mit. ©bvs
 Die Weihnachtsengel aus Dornbirn haben den zwei Seniorenhäusern in Lustenau einen Besuch im Freien abgestattet.
Warten auf die Weihnachtsengel

 

Lustenau Es hatte etwas Magisches. Etwas, mit dem viele Bewohner und Pflegekräfte nicht gerechnet haben. Im Innenhof des Seniorenhauses Schützengarten und Hasenfeld übergaben die Weihnachtsengel den Pflegekräften Weihnachtsgeschenke und liebevoll verpackte Aufmerksamkeiten. „Wir danken euch dafür, dass ihr seit Monaten die Stellung haltet und für die Senioren da seid“, sagt Sandra Antoniazzi von dem privaten Verein Weihnachtsengel. Seit 2011 hilft sie mit ihrem Verein bedürftigen Kindern. Diese Woche besuchte sie und ihre Helfer die beiden Seniorenhäuser. Ihr war es ein großes Anliegen, den Pflegekräften einmal Danke zu sagen und ihre Arbeit wertzuschätzen. „Ihr verrichtet eure Arbeit unter schwierigsten Bedingungen“, sagt sie zu den Pflegekräften.

Zauber von Weihnachten weitergeben

Zu viert kamen die Weihnachtsengel und überbrachten freudestrahlend Spiele, Puzzle, Malblöcke, Malstifte, LED-Kerzen aber auch Kuscheltiere, Jasskarten und andere Kartenspiele. Die Überraschung ist geglückt und viele Pflegekräfte waren zu Tränen gerührt. „Es tut gut zu sehen, dass unsere Arbeit wertgeschätzt wird“, sagt die diplomierte Seniorenbegleiterin Corina Hämmerle vom Schützengarten. Sie nahm die Präsente stellvertretend für die Bewohner im Schützengarten entgegen. Für jede Pflegekraft haben die Weihnachtsengel auch etwas mitgebracht. Sie erhielten selbstgemachte Armbänder mit einem Herzen daran. „Ihr habt das Herz am richtigen Fleck“, erklärte Antoniazzi bei der Übergabe.

Respekt zollen

Hinter den Glasscheiben des Schützengartens haben sich auf allen drei Stockwerken die Bewohner und deren Pfleger versammelt, die mit Vorfreude das Geschehen im Innenhof beobachteten. „Wir zollen den Senioren Respekt zu. Sie haben uns den Weg für unser Leben geebnet. Ohne sie, würde es uns heute nicht so gut gehen“, erklärt Antoniazzi. Gerade deshalb ist es für sie eine Herzensangelegenheit die Bewohner in den Seniorenhäusern zu beschenken. „Es gibt Zutrittsbeschränken und mancherorts sind sie komplett abgeschieden. Wir zeigen ihnen, dass wir sie in dieser herausfordernden Zeit nicht vergessen haben.“

Gemeinsam ist alles möglich

Die Mitarbeitende der beiden Häuser betrachteten nicht nur die Geschenke, sondern auch die wunderschön gestalteten Geschenkboxen. „Unsere Kinder halfen fleißig beim Verzieren der Boxen mit.“ Lina (11), Estella (9), Amelie (10) und Larissa (12) verschönerten 120 Geschenkboxen für die Pflegekräfte mit Glitzersteinen und Sprüchen. Die Armbänder wurden von Patricia Thurnher und ihrer Tochter Julia (12) eigenhändig gemacht. Für jeden der 100 Bewohner gab es zusätzlich noch ein eigenes Geschenk. „Jeder Weihnachtsengel und deren Töchter haben mitgeholfen, damit wir den Bewohnern und deren Pflegekräften eine Freude machen können“, sagt Antoniazzi stolz. Die Weihnachtsengel haben es wieder einmal geschafft. Der Zauber von Weihnachten ist in den beiden Seniorenhäusern eingezogen. Bvs

 

Weihnachtsengel

Privater Verein in Dornbirn, finanziert sich aus Spenden

erfüllt benachteiligten Kindern Wünsche

ist mittlerweile das ganze Jahr tätig

weitere Infos und Spendenmöglichkeiten auf www.weihnachtsengel.com

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Warten auf die Weihnachtsengel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen