Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wann läuten die Glocken?

Das Geläut im Dom besteht aus neun Glocken
Das Geläut im Dom besteht aus neun Glocken ©Dompfarre Feldkirch
Am Gründonnerstag verstummen die Glocken, sie "fliegen nach Rom" und erklingen erst wieder in der Osternacht. 

DOM ST. NIKOLAUS

Das Geläut im Turm der Domkirche St. Nikolaus in Feldkirch besteht aus neun Glocken: Große Pfarrglocke, Ave-Maria-Glocke, Jubiläumsglocke, Agathaglocke, Zehnuhrglocke, Taufglocke, Auferstehungsglocke, Totenglocke und Messglocke (Theresienglocke).

Die Glocken läuten mittags um 12 Uhr und am Abend um 18 Uhr sowie zu den Gottesdiensten. 

KATZENTURM

Seit 1857 ertönt aus dem Katzenturm die größte Glocke Vorarlbergs und sechstgrößte Österreichs. Sie wiegt 8,4 Tonnen, ihr “Glöckner” ist Fritz Koroschitz.

Zu hören ist sie jeden Freitag (außer Karfreitag) um 15 Uhr, zum Gloria am Gründonnerstag und in der Osternacht, am Ostersonntag um 9 Uhr sowie zu weiteren Feiertagen und Anlässen. 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Wann läuten die Glocken?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen