Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wanderung im Biospärenpark Großes Walsertal

  Mit dem Bus nach Marul ging die Fahrt mit 31 Personen, welche den Interessanten und vielfältigen Wanderpfad, den sogenannten Biosphärenpark besuchten. Bei Gott, do bischt osm Stauna numma ossa ko.

Wir sahen tatsächlich „Zeugen der Eiszeit“, die uns unser Vereinseigener Wanderführer Oskar bestens erklärte. Das Große Walsertal mit seinen steilen Hängen besitzt mit seinen gewaltigen Wäldern einen unverzichtbaren Schutz gegen Lawinen, Muren und Steinschlag. Zugleich schenkt der Wald den nachwachsenden Rohstoff Holz und damit Arbeitsplätze. Nicht nur die Vielfalt der Natur mit den wunderschönen Wanderwegen, Bröckle und Seen beeindruckten die Ranklr Seniorenwanderer. Das Wald nicht gleich Wald ist, konnte Oskar als ehemaliger Agrarfachmann bestens dokumentieren. Beim Gasthaus „Walserklause“ kam eine ordentliche Einkehr, wo wir bestens und rasch bedient wurden, sodass wir 1 Stunde früher als geplant die Heimreise antreten konnten. Zfreda, a kle müad simr am obad am füfi wedr dahoam gsi. Sylvia, Dankschöa, das war wieder etwas ausgefallenes.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Wanderung im Biospärenpark Großes Walsertal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen