Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

WAMCO mit "Pinkelstadt" auf der Kulturbühne

"Pinkelstadt" - Ein Musical, das alles was ein Musical ausmacht auf die Schippe nimmt und dabei doch bestes Musicaltheater bietet.
"Pinkelstadt" - Ein Musical, das alles was ein Musical ausmacht auf die Schippe nimmt und dabei doch bestes Musicaltheater bietet. ©Wamco
Mit PS2012 in den Musicalhimmel Die WAMCO auf den Spuren menschlicher Bedürfnisse

PINKELSTADT – das Musical

29. Juni – 3. Juli 2012, Kulturbühne AMBACH

29., 30. Juni sowie 3. Juli 2012, 20 Uhr, Einlass 19Uhr.
Schulaufführungen:

2. und 3. Juli 10 Uhr, Einlass 09:30 Uhr

Spezial-Schulpreis: 10 Euro bei einer Gruppe ab 15 Personen
Kartenreservierungen über paedagogen@wamco.at 

„Pinkelstadt“ ein Broadway-Erfolgsmusical der besonderen Art steht heuer im Juni/Juli auf dem Spielplan der West Austrian Musical Company. „Klo-Kapitalismus und Wasserknappheit in der Großstadt sind nicht unbedingt die Themen, die man automatisch als Musicalhit sieht“, veranschaulicht Erich Manser, Präsident der West Austrian Musical Company, das heurige WAMCO Projekt „Pinkelstadt“. Aber genau dieser scheinbare Widerspruch macht es aus: „Humorvoll und unterhaltsam werden genau diese Themen in der neuen Produktion auf die Bühne gebracht“.

Die West Austrian Musical Company ist schon seit Jahrzehnten ein Vorzeigeprojekt für Jugend- und Kulturarbeit in Vorarlberg. Nach „Der kleine Horrorladen“ (2008), „Hair – the Next Generation“ (2009) begab sich die WAMCO 2010 mit „Beatles on Board“ auf komödiantische Pfade „und es hat Riesenspaß gemacht und unser Publikum war begeistert“, schwärmt Erich Manser. „Komödie ist wahrlich die hohe Schule des Theaters. Wir trauen uns weiter und schicken unsere Jugend mal kurz auf die Toilette ….“

„Menschliche Bedürfnisse, große Geldmacherei und natürlich eine Revolution sind die Kernthemen dieses Erfolgsmusicals, das sowohl als Off-Broadway-Stück als auch am Broadway die Menschen begeisterte. Starke Themen für starke junge Menschen gewürzt mit groovigen Melodien und bissigen Texten – WAMCO eben“, veranschaulicht Dr. Marion Plaickner, Vizepräsidentin der WAMCO, die neue Produktion.

 

Was passiert in Pinkelstadt?

Irgendwann in der Zukunft,
nach einer dramatischen Klimakatastrophe wird Wasser zu einem knappen Gut. Die staatliche Wasserregulierung hat weitreichende Folgen für das alltägliche Leben. Private Toiletten sind verboten, ebenso ein Ausflug hinter die Büsche. Zudem treibt ein windiger Geschäftsmann mit Unterstützung korrupter Politiker die Gebühren der öffentlichen WCs in die Höhe. Der Gang zur Toilette wird in dieser Welt zum Problem: Wer nicht bereit ist die Wucherpreise zu zahlen und „Erleichterungs-Erschleichung“ begeht, dem droht die Verbannung nach Pinkelstadt – einem sagenumwobenen Ort ohne Wiederkehr.

Eine Gruppe Aufständischer wehrt sich gegen diese Verhältnisse. Wird es ihnen gelingen, ihr Recht auf freien Austritt wieder zurückzuerlangen? Eines sei schon vorneweg verraten: die Geschichte nimmt keinen gewöhnlichen Verlauf…

Auf nach Pinkelstadt

Mit viel Humor, Ironie und einer hinreißenden Musik ist Pinkelstadt eines der intelligentesten und heitersten Musicals der letzten Jahre. Ein Musical, das alles was ein Musical ausmacht auf die Schippe nimmt und dabei doch bestes Musicaltheater bietet.

 

Kartenvorverkauf und weitere Infos über http://pinkelstadt.wamco.at oder +43 5522 41000«AutoSeriendruckfeld»

 

Quelle: WAMCO

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • WAMCO mit "Pinkelstadt" auf der Kulturbühne
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen