Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Walzerseligkeit und Bigband-Sound

Walzerseligkeit und Bigband-Sound mit dem MV Thüringen
Walzerseligkeit und Bigband-Sound mit dem MV Thüringen ©Helmut Schuler
Thüringen. (hs) Am vergangenen Samstagabend lud der Musikverein Thüringen zum traditionellen Dreikönigskonzert in die Mittelschulhalle.
Dreikönigskonzert 2017

Unter der bewährten Leitung von Jasmin Ritsch eröffnete das gut vorbereitete Jugendblasorchester M&M, ein Gemeinschaftsprojekt der Musikvereine Bludesch, Ludesch und Thüringen, mit jugendlichem Elan den Konzertabend.

Mit dem diesjährigen Programm legte Kapellmeister Alfons Wurmitzer die technische Latte für seine Musikantinnen und Musikanten, die mit professioneller Unterstützung ambitioniert musizierten, wieder hoch. War in der einleitenden für Blasorchester bearbeiteten Ouvertüre „Nabucco“ von Giuseppe Verdi, deren Interpretation hohes musikalisches Verständnis abverlangte, etwas Lampenfieber spürbar, überzeugte der Musikverein mit der gelungenen Aufführung des 2015 entstandenen Blasorchesterwerks „Cloud(iu)s“ aus der Feder des jungen deutschen Komponisten Thiemo Kraas. Vor der Pause wagte sich der Musikverein Thüringen an ein Paradestück Wiener Walzerseligkeit, den gerade durch die Neujahrskonzerte weltweit bekannten Walzer „An der schönen blauen Donau“ von Johann Strauß Sohn, der vor allem durch seine Durchsichtigkeit in der klanglichen Gestaltung und die zahlreichen Tempoänderungen an Dirigent wie Musikantenschar spürbar hohe Anforderungen setzte.

Im zweiten Teil lief der Musikverein zur Hochform auf und konnte mit rockig-souligem Bigband-Sound von Earth, Wind & Fire, Billy Joel und den Jacksons Five überzeugen. Dafür war ihm der Applaus der Zuhörerinnen und Zuhörer, unter ihnen Bürgermeister Harald Witwer, Vizebürgermeister Reinold Schneider, Altbürgermeister Helmut Gerster, VBV-Landesobmann Wolfram Baldauf und sein Stellvertreter Otmar Müller, Bezirksobmann Paul Dünser, die Schuldirektoren Irene Haid und Andreas Mäser sowie Diakon Manfred Sutter, sicher.

Den Rahmen des Konzerts nutzten Obmann Thomas Burtscher und der neue Jugendreferent Marcel Hronek dazu, den Jungmusikantinnen und –musikanten Lisa Jenny (Thüringen), Anika Schneider (Ludesch), Emanuel Malin (Ludesch), Vanessa Grüner (Bludesch) und Sabrina Dreier (Ludesch) für die erfolgreich bestandenen Leistungsabzeichenprüfungen zu gratulieren und die Urkunden zu übergeben. Ebenso dankte Thomas Burtscher der scheidenden Jugendreferentin Annemarie Haid für ihr Engagement in den vergangenen Jahren und wünschte ihr viel Glück für die kommende Babypause.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Walzerseligkeit und Bigband-Sound
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen