AA

Walther Reyer ist tot

Der Bühnen- und TV-Darsteller Walther Reyer ist kurz nach seinem 77. Geburtstag gestorben. 1955 debütierte der Tiroler an der Wiener Burg.

Der Burgtheater-Schauspieler Walther Reyer ist am Montag im Alter von 77 Jahren in Tirol gestorben. Das bestätigte das Wiener Burgtheater am selben Tag.

An der Burg spielte er die strahlenden jugendlichen Helden und Liebhaber in Stücken von Friedrich Schiller, Heinrich von Kleist, Franz Grillparzers und William Shakespeares. Während der Direktion Ernst Haeussermann war Reyer in zahlreichen bedeutenden Stücken der Weltliteratur zu sehen: als Fernando in Goethes “Stella”, als Franz Grillparzers König Ottakar, als Peter Weiss’ Marat, als Brutus in “Julius Caesar”, als Antonius in Shakespeares “Antonius und Cleopatra”, als Karl in Schillers “Die Räuber” und als Kleists Amphitryon.

Daneben stand Reyer in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen vor der Kamera. In der TV-Serie “Der Bergdoktor” war er als Tierarzt Dr. Pankraz Obermayr zu sehen.

Reyer war dem Burgtheater durch vier Jahrzehnte verbunden. Zuletzt stand er mit zahlreichen Kollegen bei der Jubiläumsmatinee “Das Burgtheater im Ronacher” im Frühjahr 1995 auf der Bühne. (6.9.99)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien Aktuell
  • Walther Reyer ist tot
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.