Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Waldviertel: Jugendliche Einbrecherbande durch Rubellose aufgeflogen

Als einer der Jugendlichen aus dem Waldviertel Rubbellose einlösen wollte, flog die Bande auf
Als einer der Jugendlichen aus dem Waldviertel Rubbellose einlösen wollte, flog die Bande auf ©Bilderbox
Das Einlösen gestohlener Rubbellose wurde einer 6-köpfigen Einbrecherbande aus dem Waldviertel und aus Wien zum Verhängnis. Die Jugendlichen hatten mehrere Einbruchsdiebstähle begangen, bis ihnen die Polizei auf die Schliche kam.

Die sechs verdächtigen Jugendlichen, die als mutmaßliche Einbrecher aufgeflogen sind, stammten aus dem Waldviertel und aus Wien und waren im Alter von 14 bis 18 Jahren. Die Beschuldigten sind nach Angaben der Sicherheitsdirektion vom Freitag geständig, mehrere Einbruchsdiebstähle in Drosendorf (Bezirk Horn) verübt und auch ein Geschäft in Langau (Bezirk Horn) heimgesucht zu haben. Die Taten wurden demnach in verschiedener personeller Zusammensetzung von Ende Juni bis Anfang September verübt.

Ein Täter aus dem Waldviertel hatte gefälschten Ausweis

Bei dem Geschäftseinbruch in Langau am 1. August erbeuteten zwei der Beschuldigten laut Sicherheitsdirektion neben einem Laptop und Zigaretten auch Rubbellose im Gesamtverkaufswert von 320 Euro. Die Trafikanten im Bezirk Horn und Umgebung wurden in der Folge mit einer Auflistung über die entsprechenden Losnummern informiert. Beim versuchten Einlösen von 18 Gewinnen am 14. September in einer Trafik in Horn durch einen 15-Jährigen, der dazu offensichtlich seinen Schülerausweis gefälscht hatte, schritt letztlich die Polizei ein.

Jugendliche brachen in verschiedenste Etablissements ein

Aufgrund der weiteren Erhebungen wird den sechs Verdächtigen aus Niederösterreich und Wien, unter ihnen ein Mädchen (15), angelastet, allein in Drosendorf 17 Einbruchsdiebstähle verübt zu haben. Laut Polizei wurden ein Lokal, eine Badeanstalt, ein Schuppen, ein Geschäft und ein Jugendheim in der Waldviertler Gemeinde heimgesucht. Beute: Zigaretten, alkoholische Getränke, Süßigkeiten, Bargeld, ein Fernglas, ein Taschenmesser, eine Digitalkamera, ein Kennzeichen, eine Kellnerbrieftasche, mehrere Spraydosen und Schlüssel.

Drei der Verdächtigen sollen darüber hinaus bei 13 in Drosendorf abgestellten Pkw jeweils eine Nummerntafel demontiert haben. Die Kennzeichen wurden in einem baufälligen und unbewohnten Haus in Drosendorf verwahrt, das den Jugendlichen als Treffpunkt diente, so die Polizei. Dort dürften auch Marihuana-Joints geraucht worden sein. Das Diebesgut wurde teilweise sichergestellt. Der durch die Tathandlungen entstandene Gesamtschaden beträgt etwa 2.500 Euro. Die Beschuldigten aus dem Waldviertel und Wien wurden der Staatsanwaltschaft Krems angezeigt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Niederösterreich
  • Waldviertel: Jugendliche Einbrecherbande durch Rubellose aufgeflogen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen