AA

Waibel Workwear baut Firmensitz aus

Mehr Platz am Waibel-Firmensitz in Klaus
Mehr Platz am Waibel-Firmensitz in Klaus ©Hassler Architektur
Der Berufsbekleidungshändler und -hersteller Waibel erweitert seinen Firmenhauptsitz in Klaus.

Die Waibel GmbH erweitert ihren Hauptsitz in Klaus. In den kommenden Monaten wird das Betriebsgebäude modernisiert und erweitert. Ein neues Stockwerk schafft rund 240 Quadratmeter zusätzliche Fläche für Büros, Besprechungs- und Aufenthaltsräume. Auch eine großzügige Dachterasse soll entstehen.

Der Entwurf stammt vom Dornbirner Architekten Stefan Hassler, der auch den Bau überwacht. Schon im April nehmen die ersten Gewerke ihre Arbeit auf. Nach der Aufstockung werden die Bestandsflächen im Erdgeschoss – rund 210 Quadratmeter – saniert. Innerhalb eines Jahres sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Gute Geschäftsentwicklung trotz Pandemie

Durch den Neubau vergrößert sich der Firmensitz auf 3.300 Quadratmeter. Pläne für die Erweiterung hatte es schon länger gegeben, durch den ersten Lockdown und die Ungewissheit wurde die Investition jedoch um ein Jahr verschoben.

Am Hauptsitz sind inzwischen 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Einsatz. Das Ende Mai abgeschlossene Geschäftsjahr 2019/20 brachte, trotz Einbußen im März und April, ein Umsatzplus von rund sieben Prozent. Für die guten Zahlen waren große Projekte vor und während der Pandemie, und weitgehend krisenresistente Kunden verantwortlich.

Standorterweiterung

• Investition: ca. 1,3 Mio. Euro
• Flächenzuwachs: 308 m² (davon 65 m² Terrasse)
• Baubeginn: Frühjahr 2021
• Fertigstellung Neubau: Ende Herbst 2021
• Fertigstellung Sanierung: März 2022
• Architekturbüro: Hassler Architektur ZT GmbH

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Klaus
  • Waibel Workwear baut Firmensitz aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen