Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

7-Tore-Wahnsinn - Tottenham erstmals im CL-Halbfinale

Während die City-Spieler noch reklamierten, jubelte Llorente über den entscheidenden Treffer.
Während die City-Spieler noch reklamierten, jubelte Llorente über den entscheidenden Treffer. ©AP
Nach einem eigentlich nicht zu beschreibenden Spektakel stehen die Tottenham Hotspurs trotz der 4:3-Niederlage bei Manchester City im Halbfinale. Auch der FC Liverpool setzte sich nach durchwachsener Leistung beim 4:1-Sieg in Porto mit dem Gesamtscore von 6:1 durch.

Nachdem sich gestern der FC Barcelona und Ajax Amsterdam für das Halbfinale der Champions League qualifizierten, wurden heute deren Gegner ermittelt. Vorjahrsfinalist FC Liverpool ging dabei mit einem 2:0-Vorsprung aus dem Heimspiel ins Rückspiel beim FC Porto. Manchester City hingegen musste zu Hause einen 0:1-Rückstand gutmachen.

 

Spektakel pur in Manchester

In Manchester spielte sich von der ersten Minute weg ein wahres Fußball-Feuerwerk ab. Nach dem 1:0 durch Sterling (4.), drehte Son (7./10.) das Spiel innerhalb von nur drei Minuten für Tottenham – jeweils unter Mithilfe von City-Abwehrmann Laporte. Doch City gelang durch Bernardo Silva praktisch im Gegenzug wieder der Ausgleich. Zehn Minuten später war das Spiel dann erneut gedreht – Sterling (21.) sorgte nach De Bruyne-Vorarbeit mit seinem zweiten Treffer für das 3:2. In weiterer Folge beruhigte sich die Partie etwas, auch wenn Manchester City mehr vom Spiel hatte. Da beide Mannschaften jedoch die leichtsinnigen Fehler abstellen konnten, ging es nach spektakulären 45 Minuten mit dem 3:2 in die Pause.

Videobeweis hilft Tottenham zweimal

Auch nach der Pause war Manchester City gegen die ersatzgeschwächten Spurs das klar bessere Team. Nachdem Lloris zuerst noch mehrfach parieren konnte, sorge Aguero in der 59. Minute für das 4:2. Die Guardiola-Elf schien die Partie im Griff zu haben – bis zur 73. Minute. Nach einem Ederson-Fehler gab es Eckball für Tottenham und der bereits in der 1. Halbzeit eingewechselte Llorente sorgte für das 4:3 – nach kurzem Videostudium (mögliches Handspiel) zählte der Treffer.

In der Nachspielzeit gab es dann noch einmal große Aufregung. Nachdem Sterling den vermeintlichen Treffer zum 5:3 erzielte, wurde das Tor nach Videobeweis (Abseitsstellung Aguero) zurückgenommen. Tottenham brachte das 4:3 über die Zeit und steht somit erstmals im CL-Halbfinale – dort wartet in zwei Wochen das zweite Überraschungsteam Ajax Amsterdam.

 

Porto drückt, Liverpool trifft

In Porto legten die Hausherren von der ersten Minute weg ein hohes Tempo an den Tag und brachten Liverpool stark unter Druck. Die Portugiesen kamen immer wieder zum Abschluss, ließen die letzte Konsequenz vor dem Tor von Alisson jedoch vermissen. In der 28. Minute wurde die Partie dann auf den Kopf gestellt. Nach einem missglückten Salah-Schuss drückte Mané den Ball über die Linie. Nachdem zuerst auf Abseits entschieden wurde, wurde der Treffer nach Videobeweis doch gegeben – die Vorentscheidung in diesem Duell. Wirklich Sicherheit gab die Führung den Gästen jedoch nicht. Porto war weiterhin das bessere Team, ein Treffer wollte bis zur Pause allerdings nicht gelingen.

Salah macht alles klar

Nach der Pause kontrollierte Liverpool das Spiel weitestgehend und erhöhte durch Salah in der 65. Minute auf 2:0. Drei Minuten später kam dann auch Porto zum ersten Treffer in diesem Duell – nach einem Eckball war Militao per Kopf zur Stelle und erzielte den verdienten Ehrentreffer. In der 77. Minute sorgte der zur Pause eingewechselte Firmino per Kopf noch für den 3:1, in der 84. Minute gelang Van Dijk per Kopf der 4:1-Endstand. Nach diesem sicherlich zu hoch ausgefallenen Sieg kommt es in zwei Wochen somit im Halbfinale zum großen Duell zwischen dem FC Barcelona und dem FC Liverpool.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • 7-Tore-Wahnsinn - Tottenham erstmals im CL-Halbfinale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen