Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wälder schicken Feldkirch in die Ferien

©VMH
Die Cracks des ECB haben das Unmögliche tatsächlich möglich gemacht. Nach gerade einmal drei Begegnungen mit dem haushohen Favoriten Feldkirch, erreichen sie das Finale. Zu Saisonbeginn wurde noch über eine Neuauflage der Endrunde aus der letzten Saison spekuliert. Mit dem 5:2 Sieg des Wälder zerschlugen sich die Pläne der Montfortstädter.

Die Fans in der Vorarlberghalle sahen ein actiongeladenes Eishockeyspiel von Beginn an. Während die Lampert Schützlinge den Druck deutlich zu spüren schienen, spielten die Tiger deutlich befreiter. Lundström Linus erzielte dann vor knapp 4200 Zuschauern das erste Tor nach 4 Minuten. Der rappelvolle Wäldersektor konnte nach dem 2:0 von Scott Nordh erneut jubeln. Die VEU kam durch Winzig aber noch im selben Drittel auf einen Zähler heran.

Der Mittelabschnitt war durch viele Strafen geprägt. Wie in den vergangenen Partien war aber das Boxplay von Christian Ban und Co. fast perfekt. Puschnik konnte trotzdem den von Feldkirch viel umjubelten Ausgleich erzielen. Spätestens hier wurden alle Freundlichkeiten beseitigt. Nach einer wilden Schlägerei landeten jeweils drei Spieler beider Teams in der Kühlbox. Nach 40 Minuten war die Partie immer noch ausgeglichen bei 2:2.

Das entscheidende Tor fiel im Schlussabschnitt. Putnik glänzte mit dem dritten Tor der Wälder. 35 Sekunden später bezwang auch Jürgen Fussenegger den Torhüter Bernhard Bock. Mit dem Empty Net Tor von Christian Ban war das Saisonsende der VEU besiegelt. Dylan Stanley hinterließ bei Stefan Häussle mit einem gezielten Angriff noch ein Abschiedsgeschenk vor dem Urlaubsbeginn. Nachdem Lustenau auch drei Siege in Folge gegen Jesenice verbuchen kann, treffen die beiden Vorarlberger Teams im Finale aufeinander. Durch die bessere Platzierung im Grunddurchgang haben hier die Löwen das Heimrecht.

 

 

 

Infobox

Nächste Begegnung: Dienstag, 29.03.2016 um 19:30 Uhr in Lustenau

Nächstes Heimspiel: Samstag, 02.04.2016 um 19:30 Uhr gegen den EHC Lustenau

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Eishockey
  • Andelsbuch
  • Wälder schicken Feldkirch in die Ferien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen