Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wälder Chorgemeinschaft brillierte

Die Chormitglieder servierten im Angelika-Kauffmann-Saal ein feines Programm.
Die Chormitglieder servierten im Angelika-Kauffmann-Saal ein feines Programm. ©ME
Schwarzenberg (me) Bis auf den letzten Platz gefüllt war der Angelika-Kauffmann-Saal in Schwarzenberg beim Samstag- Konzert der Wälder Chorgemeinschaft Egg.
Bilder vom Samstag-Konzert

Unter Chorleiterin Elisabeth Marxgut zogen die 60 Sängerinnen und Sänger alle Register ihres Könnens und servierten dem begeisterten Publikum ein mit musikalischen Leckerbissen gespicktes Programm. Nicht nur akustisch bestach die Wälder Chorgemeinschaft sondern auch optisch mit ihrem einheitlichen Auftritt in der Bregenzerwälder Tracht.
Meor ehord das Olt
Entsprechend dem Motto des Konzerts „Meor ehrod das Olt und grüoßod das Nü” war der erste Programmteil dem traditionellen Volkslied gewidmet. Neben bekannten Liedern wie „As dunklat ondra Bänka”, oder „O Hoamatle” ließen auch die zwei Neubearbeitungen von „Wio geen bean i a Wäldare” oder „Von der Höhe in das Tal” aufhorchen. Auch die vier Sängerinnen von „Crazy Voices”, Katarina Rehm, Madlin Ritter, Nathalie Niederwolfsgruber und Sarah Ranak begeisterten mit schönen Stimmen bei ihrem gelungenen Auftritt.
Und grüoßod das Nü
Im zweiten Programmblock hatten die 39 Sängerinnen und Sänger der Musikhauptschule Lingenau unter der Leitung von Roland Beer ihren großen Auftritt. Einmal mehr demonstrierte der Schulchor sein ausgezeichnetes Niveau. Mit Highlights aus der deutschsprachigen Pop- und Rockliteratur überzeugte die Wälder Chorgemeinschaft. Bekannte Ohrwürmer wie „Motorboot”, „Weit, weit weg”, „Leuchtturm” oder „Engel”, musikalisch hervorragend interpretiert, sorgten für langanhaltenden Applaus. Unter den Hunderten Besuchern konnte Obmann Christian Moosbrugger auch Bürgermeister Armin Berchtold, NR Norbert Sieber, Vizebürgermeister Dietmar Fetz, Gottfried Feurstein und Urban Weigel (Musikschule Bregenzerwald) sowie Direktor Herbert Steurer (MHS Lingenau) beim ersten Konzertabend begrüßen.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Wälder Chorgemeinschaft brillierte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen