Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

VSV gewann Spitzenspiel gegen Zagreb klar mit 5:1

Kärntner nach Heimsieg weiterTabellenführer
Kärntner nach Heimsieg weiterTabellenführer ©APA (Archiv/Artinger)
Der VSV hat am Sonntag das Spitzenspiel der Eishockey Liga gegen Liganeuling Zagreb mit 5:1 gewonnen und führt damit die Tabelle nach der vierten Runde weiter ohne Punkteverlust an. Meister KAC liegt indes nach einer 3:5-Niederlage in Laibach nur auf dem vorletzten Rang. Die Capitals schlugen Salzburg 5:4 n V., die Black Wings Linz besiegten die Graz 99ers 3:1, Jesenice schlug Szekesfehervar 6:2.

Die Villacher bleiben mit dem 5:1-Heimsieg gegen die bis dato unbesiegten Kroaten das Überraschungsteam der noch jungen Saison. Überragender Mann auf dem Eis war VSV-Neostürmer Kiel McLeod mit drei Toren und einem Assist. Der Kanadier sorgte mit zwei Treffern für die hochverdiente Führung der Villacher nach dem ersten Drittel. Die Kroaten kamen in der 27. Minute durch Lovrencic zwar zum Anschlusstreffer, doch Jonathan Ferland stellte postwendend im Powerplay den Zweitorevorsprung wieder her. Teamstürmer Roland Kaspitz (32.) und McLeod (37.) sorgten noch im zweiten Drittel für die endgültige Entscheidung.

Der KAC geriet durch einen Treffer von Ales Music (3.) bald in Rückstand. Christoph Brandner (5./PP) glich zwei Minuten später aus, der KAC musste aber nach dem 2:1 von Kevin Mitchell (13.) erneut einem Rückstand nachlaufen, den David Schuller (16.) egalisierte. Die Entscheidung fiel im Schlussdrittel, in dem Frank Banham (43./SH) und Steven Kelly (47.) für die 4:2-Führung der Laibacher sorgten. David Schullers zweiter Treffer (50./PP) konnte den Heimsieg nicht mehr gefährden. Laibach-Stürmer Ivo Jan sorgte in der Schlussphase im Powerplay (56./PP) für den 5:3-Endstand.

Die Capitals setzten indes gegen Salzburg ihren Aufwärtstrend nach dem Sieg gegen SAPA Fehervar fort. Nach frühem 0:3-Rückstand drehten die Wiener die Partie im Schlussabschnitt und siegten 5:4 nach Verlängerung. Vizemeister Salzburg ist nun bereits drei Spiele in Folge sieglos.

Die Linzer zeigten nach dem 4:2 bei Meister KAC auch gegen die Steirer eine über weite Strecken überzeugende Leistung und kamen zu einem ungefährdeten Erfolg. Die Black Wings verbesserten sich dank des 3:1-Heimerfolges und der Niederlage von Zagreb in Villach auf Tabellenplatz zwei. Szekesfehervar ging gegen Jesenice 6:2 unter und bildet nun das neue Schlusslicht der Tabelle.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Eishockey
  • VSV gewann Spitzenspiel gegen Zagreb klar mit 5:1
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen