Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Vrschtoscht? Dialekt!“ beim Mundart-Festival

Nochglada: Die Laienbühne spielt nochmals „Das perfekte Desaster Dinner“.
Nochglada: Die Laienbühne spielt nochmals „Das perfekte Desaster Dinner“. ©TF
6. Mundart-Festival „All´s Dialekt“ vom 2. bis 5. November im Löwensaal
6. Mundart-Festival „All´s Dialekt“ im Löwen

Hohenems. Ab Mittwoch nächster Woche dreht sich vom 2. bis 5. November wieder alles um den Dialekt, wenn im Löwensaal das 6. Mundart-Festival über die Bühne geht.

„All`s Dialekt“ wartet wieder mit einer bunten Mischung aus Theater, Musik, Kabarett, Kulinarischem, Literatur, Jassen und einer Hommage an Anna Schenkenbach auf. Den Auftakt machen am Mittwoch, 2. November, um 20 Uhr zwei Hohenemser Musiker, die beim „Mundart PopRock Wettbewerb“ für Aufsehen sorgten. Der 28jährige Rapper „Samt“ wurde zum Sieger des „Schnabls“ gekürt, „Bona“ mit den Handballmädchen sorgte mit seinem „Möschtle ka“ für Stimmung pur. Nach der Pause steigt dann Valentin Sottopietra in die Sauna und sinniert über das Zusammenleben von Mann und Frau.

Der Donnerstagabend gehört „Oma Lilli“, einer rüstigen Mitachzigerin, die humorvoll aufzeigt, was ältere Menschen bewegt. Sie möchte ihr Leben selbst gestalten, aber ihre Tochter verplant ihre Zeit so ziemlich mit Gedächtnistraining, Singrunde, Gymnastik etc. Am Freitag rezitiert Peter Schenkenbach aus den Texten seiner 2015 verstorbenen Mutter Anna, die für ihren schier unerschöpflichen Fundus an Wissen und Weisheiten, speziell über Hohenems, bekannt war.

Den zweiten Teil des Abends gestaltet Wolfgang Verocai, der seine CD „Hetti, wetti, täti“ mit vielen neuen Liedern und humorvollen Geschichten aus aller Welt präsentiert. Zum Abschluss des 6. Mundart-Festivals bringen die Emser Laienspieler unter dem Motto „Nochglada“ nochmals ihr Stück „Das perfekte Desaster Dinner“ auf die Bühne des Löwensaales. Mike Pansi, Koch der Köche 2014, verführt passend zum Stück mit der geschmacklichen Kombination „Bier & Speisen“. Die Biersommeliers der Mohrenbrauerei servieren zu jeder Mundart-Kulinarik das passende Bier. Schon ab 13.30 Uhr findet im Kleinen Löwensaal das traditionelle Preisjassen statt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • „Vrschtoscht? Dialekt!“ beim Mundart-Festival
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen