AA

Vorsicht vor vier Schweden Legionären und Ex-VEU Kapitän

©vmh
Die VEU Feldkirch startet mit einem Heimspiel gegen Kitzbühel in die neue Saison

Sa., 03. Oktober, 19:30 Uhr: VEU Feldkirch – EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel
Referees: BERNEKER, RUETZ, RINKER, TSCHREPITSCH
Die VEU Feldkirch fordert im ersten Return-2-Play-Duell den EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel. Feldkirch gewann die Qualification Round B im letzten Jahr und hätte sich für die Playoffs qualifiziert. Kitzbühel war in derselben Gruppe wie die VEU und belegte Platz drei. In drei von vier direkten Duellen konnten sich die Vorarlberger letzte Saison durchsetzen. Mit Robin Soudek hat Feldkirch einen seiner wichtigsten Spieler verloren. Dem Tschechen gelangen in zwei Jahren bei der VEU 63 Tore und 55 Assists. Bei Kitzbühel sind unter anderem vier neue Spieler aus Schweden im Kader.

Mit einem Heimspiel gegen Kitzbühel startet die VEU Feldkirch in die Alps Hockey League Saison 2020/2021. Noch immer gilt bei diesem Heimspiel die 250 Zuschauer Obergrenze und diese dürfte für weitere zwei Wochen bestehen bleiben, je nach Verlauf der Infektionszahlen für den Bezirk Feldkirch.

Deshalb werden auch für das Saisonseröffungsmatch keine Tagestickets verkauft, weil die Saisonkartenbesitzer vorrangig behandelt werden. Sobald die Covid bedingten Beschränkungen wieder aufgehoben werden, wird es wieder möglich sein Tagestickets zu erwerben.

Die Gastronomie in der Halle ist geöffnet. Weiterhin gelten beim Bewegen in der Halle das Tragen eines Mundnasenschutzes. Essen und Getränke dürfen nur am Sitzplatz konsumiert werden.

Leider hat bei der VEU bereits in der Vorbereitung der Verletzungsteufel zugeschlagen. Gleich zwei Stammverteidiger hat es mit längerfristigen Verletzungen erwischt.
Patrick Stückler fällt mit einer Oberkörperverletzung für längere Zeit aus. Sven Grasböck wird voraussichtlich wegen einer Verletzung rund 6 Wochen nicht zur Verfügung stehen.

Einen Neuzugang gibt es für das Team von Headcoach Michael Lampert. Dominik Unterweger, ein 19 Jahriger Österreicher, zuletzt beim U20 Team des ZSC im Einsatz wird den VEU Dress überstreifen. Der junge Zweiwege Spieler wird zunächst in der VEU Defensive zum Einsatz kommen: Dafür ist der Try Out Spieler Michael Rainer nicht mehr im Kader der Feldkircher.

Der Gegner aus Kitzbühel reist mit Ex VEU Kapitän Josi Riener an und hat vier schwedische Legionäre im Kader. Das Team von Trainer Charles Franzen ist ein schwerer Gegner, das weiß man im Lager der VEU nur zu gut. Schon oft endeten die Westderbys mit den Adlern mit knappen Ergebnissen und waren oft bis zur letzten Sekunde hart umkämpft.

VEU Feldkirch – EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel
Feldkirch, Vorarlberghalle, Samstag 03.10.2020, 19:30h

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Vorsicht vor vier Schweden Legionären und Ex-VEU Kapitän
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen