AA

Vorsicht vor falschen Polizisten am Telefon

Die Polizei rät: Dubiose Telefonate sofort beenden.
Die Polizei rät: Dubiose Telefonate sofort beenden. ©Symbolbild - Pixabay
Echte Polizei warnt aus gegebenem Anlass vor falscher Polizei. In den vergangenen Tagen sind mehrere Meldungen über versuchte Betrugshandlungen von "falschen Polizisten" bei der Polizei eingegangen.
Warnung vor falschen Polizisten

In den vergangenen Tagen sind mehrere Meldungen über versuchte Betrugshandlungen von "falschen Polizisten" bei der Polizei eingegangen.

Übliche Vorgangsweise der Täter: Die unbekannten Täter, die bevorzugt ältere Frauen anrufen, geben sich am Telefon als Polizisten oder Kriminalbeamte aus. Die Betrüger erkundigen sich aus „Sicherheitsgründen“ nach Wertgegenständen, welche evtl. zu Hause verwahrt sind und nach der gegebenen Wohnsituation (z.B. Mitbewohner).

Bislang entstand kein Schaden, weshalb es bei den Betrugsversuchen blieb bzw. keine weiteren strafbaren Handlungen folgten. Dennoch ersucht die Polizei um besondere Wachsamkeit.

Sicherheitshinweise:

- Dubiose Telefonate sofort beenden.

- Am Telefon nie Informationen zu finanziellen Verhältnissen preisgeben.

- Niemals Geld oder sonstige Wertgegenstände an unbekannte Personen übergeben.

- Melden sie den Anruf sofort bei der nächsten Polizeidienststelle oder sprechen sie mit einer Person ihres Vertrauens über den Anruf.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorsicht vor falschen Polizisten am Telefon
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen